08.01.11 13:56 Uhr
 124
 

Nordrhein-Westfalen: Schülerzahl entwickelt sich stark rückläufig

Das Statistische Landesamt von Nordrhein-Westfalen gab bekannt, dass zurzeit rund 2,11 Millionen Kinder und Jugendliche allgemeinbildende Schulen besuchen. Das sind 35.000 bzw. 1,7 Prozent weniger als im vergangenen Schuljahr.

Hauptschulen verloren die meisten Schüler. Im Moment sind es 188.055 Schüler, die diese Schulform besuchen. Das sind 6,7 Prozent weniger als im letzten Schuljahr.

An den Grundschulen ging die Zahl der Schüler um 2,6 Prozent auf derzeit 662.860 zurück. An den Gesamtschulen ging die Zahl dagegen um 1,3 Prozent, auf jetzt 230.043 Schüler, nach oben. Die Schülerzahl an Gymnasien verändert sich kaum, die Realschulen büßten 1,7 Prozent ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Grundschule, Gymnasium, Realschule, Hauptschule
Quelle: nachrichten.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zürich: Mädchenname "J" abgelehnt - Ein Buchstabe ist zu wenig
Berlin: Eltern wehren sich gegen homosexuellen Kindergärtner
Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2011 01:18 Uhr von hori
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Pragmatisch gesehen: wird auch so das Problem der überfüllten Klassen gelöst..

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Arbeitsagentur zahlte auch Sprachkurse für Säuglinge
"Mah Nà Mah Nà"-Interpret Alessandro Alessandroni gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?