08.01.11 12:20 Uhr
 398
 

Schwerte: Hundebabys lebten noch, als sie aus dem Fenster geworfen wurden

ShortNews berichtete bereits darüber, dass ein 62 Jahre alter Mann in Schwerte (Nordrhein-Westfalen) fünf Hundebabys aus dem Fenster geworfen hatte. Der Mann hatte behauptet, die Hundemutter hätte die Welpen getötet.

Ein Tierarzt hat die Körper der toten kleinen Hunde untersucht und kam zu dem Ergebnis, dass die Tiere noch gelebt haben, bevor sie auf den Bürgersteig geworfen worden wurden. "Die Tierkadaver zeigten keinerlei Bissspuren, waren in einem super Zustand", so der Tierarzt.

Die Polizei hat jetzt Ermittlungen gegen den 62-Jährigen wegen Verletzung der Fürsorgepflicht aufgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hund, Delikt, Welpe, Schwerte, Fürsorgepflicht
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Russland: Russland weist Vorwürfe der Kriegsverbrechen zurück
Bautzen: Wieder Ausschreitungen. Libyer knüppeln Syrer nieder
Syrien: Regierung berichtet von Erfolgen bei der Offensive auf Aleppo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2011 12:47 Uhr von Klassenfeind
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Unglaublich nicht nur wegen der Tat, sondern auch wegen der Anklage.
Das war ja wohl keine Vernachlässigung sondern Tierquälerei mit Todesfolge....
Kommentar ansehen
08.01.2011 13:02 Uhr von quade34
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
das ist ein Irrer! So geht man nicht einmal mit Ratten um.
Kommentar ansehen
08.01.2011 13:23 Uhr von Bokaj
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
So geht man mit keinem Lebewesen um! Hilflose Hundebabys einfach aus dem Fenster werfen ....


Der Mann ist krank, gefühlskalt.
Hoffentlich wird er hart bestraft. Aber Tiere gelten als Sachen und der Sachwert war nicht sehr hoch, außer es sind Rassehundebabys. Deswegen wird er wohl mit eine kleinen Geldstrafe davonkommen. :-(
Kommentar ansehen
08.01.2011 13:23 Uhr von Seridur
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
die dumme sau: sollte man gleich direkt hinterherwerfen. die armen welpen und die arme mutter...bah is das ekelhaft.
Kommentar ansehen
08.01.2011 16:34 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zur 1. news nochmals mein Kommentar

Ich glaube dem...Gleichaltrigen Arsch kein Wort. Aber so unterschiedlich können Menschen sein. Ich habe seit 3 Wochen ein etwa 6 Wochen altes Kätzchen, das auch getötet werden sollte. Diese Miezekatze dankt es mir jeden Tag mit seiner Zuneigung.

Habe schon Urteile gelesen, dass solche Unmenschen Gefängnisstrafen absitzen mussten. Mir persönlich wäre es aber lieber, er müsste Betrag X an ein Tierheim bezahlen, und dort 5 Jahre tagein, tagaus die Ställe sauber halten
Kommentar ansehen
05.02.2011 11:24 Uhr von FischLiKuh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Kadaver: ist NIE in einem "super Zustand"!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Russland: Russland weist Vorwürfe der Kriegsverbrechen zurück
"Schnüffelstaat": Volksabstimmung über Geheimdienst-Überwachung in der Schweiz
Bautzen: Wieder Ausschreitungen. Libyer knüppeln Syrer nieder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?