08.01.11 10:21 Uhr
 572
 

Adobe Flash Player: Trotz Sandbox können sensible Daten gestohlen werden

Sicherheitsforscher Billy Rios hat jetzt öffentlich gemacht, dass der Adobe Flash Player trotz der Sandboxing-Technologie dafür genutzt werden kann, um sensible Daten von einem fremden Rechner abzufangen.

Der Google-Mitarbeiter hat die Sandbox auf einem Rechner in einem lokalem Netzwerk ausgehebelt. Dies sei nach seiner Aussage mit ein wenig mehr Aufwand auch über das Internet möglich. Dementsprechend wäre Flash, auch bei Nutzung einer sogenannten Sandbox, weiterhin unsicher.

Adobe hat auf den Bericht schon reagiert und bagatellisiert die Gefahr die der IT-Experte angesprochen hat. Für Adobe sei so ein Angriff eher unwahrscheinlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Daten, Player, Datenschutz, Flash, Adobe, Flash Player, Adobe Flash Player
Quelle: www.gulli.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2011 10:32 Uhr von Didatus
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Na ja: spätestens jetzt, wo es bekannt ist, wird es nicht mehr so unwahrscheinlich sein, sondern um einiges wahrscheinlicher. Dafür muss Herr Rios noch nicht einmal sagen, wie er es gemacht hat. Das finden nun andere recht schnell heraus. Sie wissen, dass da eine Lücke existiert, also wird danach gesucht, bis gefunden ist und dann auch eingesetzt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?