07.01.11 23:55 Uhr
 412
 

Tatort-Kommissarin Ulrike Folkerts - Bei Atomprotest von Polizisten weggetragen

Die "Tatort"-Kommissarin Ulrike Folkerts hat jetzt in einem Interview erzählt, dass sie eine erklärte Atomkraftgegnerin ist. Mitte der 80er Jahre war sie als überzeugte Demonstrantin gegen die Atomkraft aktiv.

Sie habe an Blockadetrainings teilgenommen und sich später tatsächlich auf die Gleise gesetzt. Bei einer Aktion nahe des AKW Unterweser sei sie dabei auch weggetragen worden. Folkerts erklärte, sie würde jeder Zeit wieder demonstrieren.

"Ich habe den Ausstieg sehr befürwortet, als der beschlossen war. Und ich finde es echt erschütternd, was jetzt mit der Verlängerung der Laufzeiten passiert ist", sagte Folkerts.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Gegner, Tatort, Atomkraft, Ulrike Folkerts
Quelle: www.open-report.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2011 01:16 Uhr von Jewbacca
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.01.2011 01:24 Uhr von Hawkeye1976
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@Jewbacca: Hirn war aus, oder?
Kommentar ansehen
08.01.2011 12:10 Uhr von Jerryberlin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Na is` ja`n Ding Aber so bleibt man auch im Gespräch ...
Demnächst wird sie wohl in Dioxin-Eiern baden ;-)
Kommentar ansehen
08.01.2011 13:19 Uhr von quade34
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
der Strom bei ihr: kommt auch nur aus der Steckdose. Und wie man die Promis kennt, sparen sie und machen keine Geschenke an die Ökostrombetriebe.
Kommentar ansehen
08.01.2011 20:51 Uhr von Enny
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und ? Wie weit denn ? Hoffentlich hat man die weit, weit weg getragen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?