07.01.11 21:42 Uhr
 2.355
 

DLR widerspricht WikiLeaks - Deutschland arbeitet nicht an einem Spionagesatelliten

WikiLeaks hatte berichtete, dass Deutschland zusammen mit den USA an einem Spionagesatelliten arbeitet.

Johann-Dietrich Wörner, der Chef des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), hat dieser Meldung jetzt widersprochen.

"Das DLR plant keinen Spionagesatelliten. HIROS ist kein Spionagesatellit, ebenso kein geheimes Projekt", so Wörner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Deutschland, Satellit, WikiLeaks, DLR
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2011 21:45 Uhr von DeeRow
 
+12 | -35
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.01.2011 21:58 Uhr von DerN1cK
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch ein alter Hut. Die News war bereits hier enthalten (letzter Absatz):

http://www.shortnews.de/...

[ nachträglich editiert von DerN1cK ]
Kommentar ansehen
07.01.2011 23:03 Uhr von Lyko
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Ich mag Wikileaks, jedoch darf man auch nicht vergessen, dass Wikileaks eine sehr mächtige Waffe sein kann wenn man sie falsch einsetzt...

Man sollte alles prüfen und nichts einfach so glauben, egal ob die Information von einem Politiker kommt oder von Wikileaks.

Das die Bundeswehr bereits nen Satelliten im All hat ist bereits bekannt und war auch nie geheim... das man den Satelliten nicht dafür nutzt um Sonnenblumen im Schwabenland zu zählen, ist auch jedem bekannt...!!!

[ nachträglich editiert von Lyko ]
Kommentar ansehen
07.01.2011 23:04 Uhr von brezelking
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@ephemunch: Das habe ich mich auch gefragt.
Er behauptet von beiden Seiten dass sie Lügen.

Aber es gibt nur 2 Möglichkeiten.
Entweder es gibt einen Spionagesatelliten, oder es gibt ihn nicht.


Ich bin übrigens für letzteres.
Den die Entwicklung von dem Ding ist bereits seit spätestens september 2009 bekannt.
Kommentar ansehen
07.01.2011 23:09 Uhr von Didatus
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
WikiLeaks widersprechen? WikiLeaks hat nie etwas behauptet. WikiLeaks hat nur Dokumente veröffentlicht, die weder die Meinung von WikiLeaks wiedergeben, noch von denen verfasst wurden. Also wenn dann wird überhaupt mal nur irgendwelchen Depeschen widersprochen, wo irgendwer der Meinung ist, dass Deutschland an einem Spionagesatelliten beteiligt ist. WikiLeaks hat außer, dass die das Dokument mit der Behauptung veröffentlicht haben sonst rein gar nichts damit zu tun.
Kommentar ansehen
07.01.2011 23:37 Uhr von Nafferyllt
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Die arbeiten ja auch nicht an einem: Spionagesatelliten...
Die haben Urlaub, weil das Ding fertich iss..:D

Ausserdem hat jeder AMSAT derartige Möglichkeiten seit Ende der Neunziger Jahre.
Kommentar ansehen
07.01.2011 23:41 Uhr von DeeRow
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
ephe / brezel: Ephe, ich schenke dir ein "en".

Und zu dir und Brezelking sage:

Meine Behauptung ist, dass WikiLeaks ein Fake ist. Wo hab ich denn in dem Satz "Wäre ja witzig, ...." eine Behauptung aufgestellt zu dem Typen?

Das war einfach...
Kommentar ansehen
08.01.2011 00:00 Uhr von elenath
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
Verdammte Axt. Wikileaks berichtet NIX. Wikileaks behauptet auch NIX. Wikileaks macht US-Depeschen zugänglich. Und in den DEPESCHEN WIRD WAS BEHAUPTET ODER BERICHTET!

*sigh*
Kommentar ansehen
08.01.2011 00:16 Uhr von Gorli
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@elenath: So einfach ist das nicht. Wikileaks macht es zu seinen Aufgaben, die vorliegenden Dokumente auf Wahrheitsgehalt zu überprüfen. Wenn sie diese Aufgabe nicht wahrnehmen würden, wäre Wikileaks eine Farce, weil dann könnte ja jeder kommen und irgendeinen Schmarrn veröffentlichen.

Wenn Wikileaks diese Dokumente veröffentlich, dann sagt Wikileaks Das was da drinsteht ist von den Quellen welche draufstehen und entspricht somit der Wahrheit. Und dann kann man Wikileaks widersprechen indem man sagt: Diese Dokumente sind NICHT aus den Quellen welche dort stehen, welche drüber stehen und somit gefälscht und somit NICHT von Wikileaks auf Wahrheitsgehalt überprüft.
Kommentar ansehen
08.01.2011 00:38 Uhr von cefirus
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Wen kümmerts? Spionagesatelliten wurden gebaut, werden gebaut, werden gebaut werden und in den Orbit geschossen. Jeder weiss bescheid. Soll man jetzt so tun, als wäre man überrascht?

WikiLeaks ist ein Aufgebausche von trivialen, uninteressanten, längt bekannten Dingen.
Kommentar ansehen
08.01.2011 01:44 Uhr von Baran
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
WikLeaks: ist um factor 9 hoch 9 hoch 9 glaubwürdiger als alle überbezahlten manager, Regierungen USW!!!
Kommentar ansehen
08.01.2011 03:47 Uhr von Friedbrecher
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Quellen: "Wenn Wikileaks diese Dokumente veröffentlich, dann sagt Wikileaks Das was da drinsteht ist von den Quellen welche draufstehen und entspricht somit der Wahrheit. Und dann kann man Wikileaks widersprechen indem man sagt: Diese Dokumente sind NICHT aus den Quellen welche dort stehen, welche drüber stehen und somit gefälscht und somit NICHT von Wikileaks auf Wahrheitsgehalt überprüft. "

Deine Argumentation bricht aber zusammen, wenn der Typ, der die Deesche verfasst hat, dem Empfänger Müll erzählt. Dann ist die Quelle und die Depesche authentisch, aber nicht wahr. Wikileaks veröffentlicht Dokumente und überprüft diese auf ihre Herkunft, nicht aber, ob die darin getätigten Aussagen wahr im Sinne von faktisch richtig sind.

Wäre ja auch sinnlos, dann könnte man nie sehen, dass z.B. ein Botschafter keine Ahnung von dem Land hat, in dem er tätig ist.
Kommentar ansehen
08.01.2011 08:47 Uhr von blaablaablaa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
naja, die zählen damit die haselnussbäume im land der haselnussweltmeister
Kommentar ansehen
08.01.2011 09:52 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
mir geht dieses wilikleaks gelaber, um ehrlich zu sein, so allmählich auf den zeiger
Kommentar ansehen
08.01.2011 11:05 Uhr von Götterspötter
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Klar doch :): Deutschland arbeitet ja auch nicht an einem Überwachungsstaat ....und gibt den Bürger immer alle wichtigen Informationen weiter ....

Deutschland hat auch keine Armut .... das nennt sich hier HarzIV-Empfänger ......

Deutschland ist auch kein Billiglohnland ....... sondern wir müssen die Wirtschaft schonen.

Zeitarbeit ist super und ein klasse Einstieg in die Arbeitswelt

Auch ist die Rente sicher ........ Riestern ist geil !

und wir sind sozial immer und überall abgesichert !

Das Krankenkassensystem ist nicht zu teuer und ein Selbstbedienungsladen für die Pharmalobby ....... sondern wir sind einfach zu oft krank !

In Afganistan ist gar kein Krieg ..... das ist eine Chillout-Zone für Soldaten.

Die Parteinlandschaft in Deutschland ist immer demokratisch .... und die FDP eine Volkspartei .....

Erneuerbare Energien sind billig und gut für Umwelt und Geldbeutel ...... und die private Marktwirtschaft funktioniert bei Strom, Gas, und Erdöl einwandfrei und ist zum Wohle des Kunden !

Banken sind systemrelevant und Reformen immer "alternativlos" ......

Wir haben einen Wirtschaftsaufschwung und ein Jobwunder ....... Finanzkrise ist amerikanisch !

Der Euro ist stabil ...... und die EU ist Klasse !

..... Es lebe die deutsche Wahrheit !!!




BIM BIM BIM BIM ...... Bimelimelim !!!!
Deutschen bitte endlich aufwachen !!

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
08.01.2011 21:05 Uhr von aral
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im DLR wird nicht immer die Wahrheit gesagt. Ich weiß, wovon ich rede. Ich hab keine Ahnung, ob das nun ein Spionagesatellit ist, oder nicht - aber ein Dementi hat in diesem Zusammenhang null Aussagekraft.
Kommentar ansehen
09.01.2011 01:04 Uhr von Lykantroph
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Cool, wie das heutzutage so geht. Kläger: "Sie haben dies und jenes getan. Wir haben Beweise und Zeugen und und und."

Angeklagter: "Nein, hab ich nicht".

Gericht: "Ok, hat er nicht. Damit ist der Fall abgeschlossen. Freispruch"

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?