07.01.11 21:24 Uhr
 106
 

Der Start der Raumfähre "Discovery" wurde zum wiederholten Male verschoben

Die US-Weltraumbehörde NASA hat am heutigen Freitag den Start der Raumfähre "Discovery" zum wiederholten Male verschoben.

Nach wie vor gibt es erhebliche Probleme mit Rissen am Außentank des Spaceshuttle.

Der eigentliche Start der Weltraumfähre war für Ende Oktober des vergangenen Jahres geplant. Danach wurde er immer wieder verschoben. Die letzte Planung sah den 3. Februar als Starttermin vor, jetzt soll die "Discovery" frühestens am 24. Februar ins All starten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih