07.01.11 17:55 Uhr
 84
 

Tarifstreit bei der Bahn - Bahn bietet drei Prozent mehr Geld

In den Tarifverhandlungen zwischen der Deutschen Bahn und der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) wurde das erste Angebot der Bahn vorgelegt. Die Bahn hatte den Vorschlag im Rahmen der siebten Verhandlungsrunde gemacht, damit Bewegung in die Gespräche kommt, so eine Sprecherin des Unternehmens.

Über die Höhe des Angebots wurde allerdings von Seiten der Bahn nichts geäußert. Die Gewerkschaft meinte jedoch, dass das Angebot einer Entgeltsteigerung von etwa drei Prozent entspricht. Allerdings will die EVG noch sechs Prozent mehr.

Heinz Fuhrmann, Verhandlungsführer der EVG, meinte, dass der Vorschlag nicht ausreichen würde. Des Weiteren müsse man auch weitere Forderungen wie die der betrieblichen Altersvorsorge bedenken. Ein Abschluss der Verhandlungen sei noch nicht zu erwarten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, Geld, Bahn, Verhandlung, Tarifstreit, Altersvorsorge, Lohnsteigerung
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel
New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft
Arbeitsagentur verschwendet Millionen Euro bei Deutschkursen für Flüchtlinge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?