07.01.11 17:37 Uhr
 185
 

Kunsthaus Apolda rechnet für kommende Helmut-Newton-Aktfotoschau mit Gästeandrang

Wie der Geschäftsführer des Kunsthauses Apolda Avantgarde, Hans-Jürgen Giese, am gestrigen Donnerstag mitteilte, wird am 8. Januar 2011 vom weltbekannten Fotografen Helmut Newton (1920-2004) eine Schau eröffnet.

Da bereits von Unternehmen neun VIP-Veranstaltungen auch zu einem umfassenden Rahmenprogramm gebucht wurden, rechnet Giese mit einem enormen Besucheransturm. Bereits im Vorfeld der Ausstellung sorgten die 75 präsentierten Akt-, Mode- und Porträtfotografien von Newton für Aufsehen.

Die Fotos werden vom Museum der Moderne in Salzburg, als Leihgaben zur Verfügung gestellt. Helmut Newton wurde in Berlin geboren und nahm später die australische Staatsbürgerschaft an. Es ist das erste Mal, dass diese Exposition in Thüringen gezeigt wird, wo die VR Bank Weimar als Sponsor auftritt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Besucher, Thüringen, Kunsthaus, Apolda, Helmut Newton
Quelle: www.otz.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2011 17:37 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn von kunstvoller Aktfotografie gesprochen wird, kommt man wohl nicht an dem Namen Newton vorbei. Er hat für viele internationale Journale gearbeitet und wurde unter anderem 1992 mit dem Großen Verdienstkreuz von Deutschland ausgezeichnet. (Bild zeigt Foto von Helmut Newton „Grand Hotel Et De Milan", Mailand, 2002)
Kommentar ansehen
07.01.2011 20:37 Uhr von Jewbacca
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klar: Die Ossis haben ja sonst nix. Die würden sogar zu nem quadratischen Hundehaufen pilgern