07.01.11 17:30 Uhr
 601
 

Steuerpflicht: Hexen in Rumänien drohen Regierung mit magischen Kräften

Das rumänische Parlament hat die Ausübung von Magie als anerkannten Beruf eingestuft und somit steuerpflichtig erklärt. Die rumänischen Hexen wollen sich der Steuerpflicht aber nicht beugen und drohen der Regierung mit ihren magischen Kräften.

Die Hexen selbst sehen in der Bestätigung ihrer Arbeit als legalen Beruf einen Beweis, dass ihre "magischen Kräfte" wirksam sind. Die Hexe Bratara Buzea hat keine Angst vor Regierung und Präsidenten und meint: "Wenn er etwas gegen mich persönlich hat, dann schütze uns Gott".

Rumänische Spitzen-Magier sollen über ein durchschnittliches Einkommen von 15.000 Euro im Jahr verfügen. Wie viel die oberste Hexe in Rumänien verdient, sei hingegen nicht bekannt. Die Regierung in Bukarest möchte mit dieser Maßnahme einen Teil der benötigten 15-prozentigen Mehreinnahmen erreichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Regierung, Drohung, Rumänien, Hexe, Steuerpflicht
Quelle: de.euronews.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2011 18:33 Uhr von DeeRow
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich lese immer HEXE und MAGIE...??

Glauben die das echt?
Ich meine, es muss doch Beweise dafür geben, um so ein Gesetz zu erlassen? Das kann man ja net mit der Kirche in Deutschland vergleichen, das ist ja nicht nur ne Glaubensfrage.

Hexen? Magie? Ich meine, okay, bei Rumänien weiss man nicht so wirklich bescheid... da ist vermutlich alles möglich.

Ich muss da mal hin, glaube ich.
Kommentar ansehen
07.01.2011 20:22 Uhr von olli58
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Glauben oder nicht: das ist doch egal. Das ist ein anerkannter Beruf und schon müssen Steuern bezahlt werden.
Wenn das nicht reicht wird Drogendealer ein anerkannter Beruf und dann müssen auch die Steuern zahlen.
Der Zweck heiligt die Mittel. Hauptsache es fließen Steuern.
Kommentar ansehen
07.01.2011 20:52 Uhr von aries2747
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist: doch in Ordnung so, sie verdienen ihr geld mit dem irrglauben anderer, sehe nicht den unterschied zu manch anderen Firmen.

Von daher ists doch ok wenn der Staat dafür Steuern kassiert, immerhin verdienten sie bis vor kurzem dort das Geld steuerfrei, das wäre hier schon wieder Schwarzarbeit.
Kommentar ansehen
07.01.2011 21:22 Uhr von DeeRow
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ja, aber Hexe bzw. Magierin... wenn ich den Beruf zulasse, muss es doch Beweise geben... ansonsten wäre die Berufsbezeichnung in etwa "Schausteller" oder "Schauspieler"...

Sagt mir jedenfalls mein deutsches Gesetzverständnis.


Ich kann doch auch net hingehen und Geld von der EU fordern für die Arterhaltung von Einhörnern, oder doch? (IDEE!)
Kommentar ansehen
07.01.2011 22:17 Uhr von aries2747
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@DeeRow: Das ist aber nicht Deutschland.

Dort gelten wie in fast jedem anderen Land völlig andere Gesetze.

Und wenn die sagen das ist ein Beruf, dann wird das wohl so sein.

Einhörner sind ausgestorben, vlt. versuchst es lieber mit Klabeutermännern :D

[ nachträglich editiert von aries2747 ]
Kommentar ansehen
08.01.2011 02:55 Uhr von luckyslevin87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
beste Lösung: So weiter machen lassen kann man die Hexen wohl kaum,
wenn man Fortschritte machen will.

Würde man diese nicht anerkennen, müsste man diese Art von "Arbeit" verbieten.

Um diese Verbot auch nur annähernd durch zu setzen müsste man Kontrollen durchführen, die Geld verschlingen.

Und da diese Hexen ca. das 4 fache vom rumänischen Durchschnittseinkommen verdienen ist es wohl das sinnvollste Steuern zu kassieren.
Kommentar ansehen
08.01.2011 18:00 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und solch ein Staat wird von normaldenkenden EU-Staaten, hauptsächlich von Deutschland gestützt. Rumänische Regierung und Hexen gehören alle zusammen in einen Sack und verbrannt. Sind wir hier denn im Mittelalter? Wenn die angeblichen Hexen dass 4-fache des Ministerpräsidenten verdienen, wie doof ist denn dann das Volk die diesen Mummenschanz glauben.

Wisst ihr wie der Euro in der Welt steht, seit wir solche Staaten haben? In Asien ist er um 25% gefallen.
Kommentar ansehen
08.01.2011 19:16 Uhr von luckyslevin87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KamalaKurt: Willst du jetzt jeden verbrennen der an etwas Anderes glaubt als du?

Zeig mal ein bisschen Akzeptanz!

So wie es verschiedene Glaubensrichtungen gibt ...
z.B.: Kuh als heiliges Tier vereehren etc. ,
hat eben in Rumänien der Glaube an Hexen tradition.

Bei uns hat man die verbrannt .... im Namen der Kirche.
Also im Namen eines anderen Glaubens, der aus Sicht der Wissenschaft genau so unrealistisch ist.

Es gibt eine Menge verschiedener Glaubensrichtungen,
wo würden wir enden, wenn wir anfangen würden uns deswegen alle gegenseitig zu verbrennen.

.......... denk mal drüber nach

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?