07.01.11 16:39 Uhr
 186
 

Umstrittenes Mediengesetz - Ungarn rudert zurück

Im Streit um das zum 1. Januar in Kraft getretene Mediengesetz lenkt Ungarn jetzt offenbar ein.

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban meinte: "Wir sind bereit zu Änderungen, wenn sich in der praktischen Umsetzung zeigt, dass dies notwendig sein sollte".

Das Gesetz ermächtigt die Regierung zur Einflussnahme bei den Medien. Organe der Presse könnten laut Gesetz auf Veranlassung einer Regierungskommission zu hohen Geldstrafen verurteilt werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NetReport2000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Medium, Ungarn, Einfluss, Viktor Orban, Mediengesetz
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump und Viktor Orban bezeichnen sich scherzhaft als "schwarze Schafe"
Ungarn: Viktor Orban erfährt Klatsche - Parlament lehnt Flüchtlingsgesetz ab
Flüchtlingskrise: Viktor Orban weiter gegen Flüchtlingsquote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump und Viktor Orban bezeichnen sich scherzhaft als "schwarze Schafe"
Ungarn: Viktor Orban erfährt Klatsche - Parlament lehnt Flüchtlingsgesetz ab
Flüchtlingskrise: Viktor Orban weiter gegen Flüchtlingsquote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?