07.01.11 15:56 Uhr
 347
 

Urteil: Lambrechter Bürgermeister durfte Feuerwehrmann herausschmeißen

Ein Feuerwehrmann der Weidenthaler Freiwilligen Feuerwehr hatte sich durch ein würdeloses Verhalten gegenüber dem Lambrechter Bürgermeister gezeigt. Aus diesem Grund war die daraufhin erfolgte Entlassung des Feuerwehr-Wehrführers rechtens.

Diese Entscheidung traf das rheinland-pfälzische Oberverwaltungsgericht (Koblenz) am heutigen Freitag. Vor dem Rauswurf war es zum wiederholten Male zu verbalen Entgleisungen seitens des Feuerwehrmanns gegen den Bürgermeister gekommen.

Unter anderem brachte der Feuerwehrmann die Stadtverwaltung der Presse gegenüber in Misskredit. Er hatte die Behauptung geäußert, die Verwaltung hätte das Telefon im Haus der Feuerwehr abgestellt. Zudem zeigte er sich gegenüber dem Bürgermeister ohne jeden Respekt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Entlassung, Bürgermeister, Rheinland-Pfalz, Feuerwehrmann, Oberverwaltungsgericht
Quelle: www.ad-hoc-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunschweig: Mitarbeiterin zeigte 300 Asyl-Sozialbetrüger an - Entlassung
Urteil: ADAC darf seinen Vereinsstatus behalten
Giftgas: Terroristen können tödliche Chemikalien gegen Bevölkerung einsetzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2011 15:40 Uhr von APOPHYS
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die überschrift ist falsch: nicht der bürgermeister hat das freiwillige mitglied derfeuerwehr entlassen, sondern der wehrführer.

der bürgermeister darf allerhöchstens den wehrführer die entlassung nahelegen.

der einzige der entlassen darf ist und bleibt die wehrführung.
so steht es im FSHG

das ist nunmal ein landesgesetz und daran muss sich auch eine gemeinde und ihr bürgermeister halten.

also bitte die überschrift ändern

mfg

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die I