07.01.11 15:34 Uhr
 1.991
 

Drogenrazzien in Thailand - 21.000 Festnahmen

Bei von der Regierung angewiesenen Drogenrazzien sind in Thailand seit dem 21. Dezember 2010 bereits 21.000 Personen festgenommen worden. Neben mutmaßlichen Dealern wurden auch ihre Kunden verhaftet.

Die Razzien wurden in 4.655 Gemeinden durchgeführt. Sichergestellt wurden 40 Kilogramm Heroin, 8,5 Kilo Metaamphetamin, 1,6 Millionen Methamphetamin-Pillen (Thai-Pillen) und 295 Kilo Marihuana. Auch Waffen und Granaten wurden gefunden.

Ermittler schätzen den Wert der Drogen auf umgerechnet 12,6 Millionen Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Droge, Thailand, Razzia, Delikt
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht
USA: 18-Jährige baut wegen Handy in Unfall - Dann filmt sie sterbende Schwester

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2011 15:34 Uhr von Klopfholz
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
21000 Festnahmen!!! Das muss man sich mal vorstellen! Die müssen doch Lager angelegt haben um die Leute alle unterzubringen!
Kommentar ansehen
07.01.2011 16:20 Uhr von KingJoker
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
ich hoffe, dass das kein Tropfen auf den heißen Stein war! Diese 12 Millionen steckt der Wirtschaftszweig leider locker weg!

Trotzalledem ein gutes Signal! :)

MfG :D
Kommentar ansehen
07.01.2011 16:50 Uhr von spatenkind
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
21.000 Festnahmen? o.O: RESPEKT!!!
kann sich unsere deutsche schmusejustiz mal ne scheibe von abschneiden!
Kommentar ansehen
07.01.2011 16:57 Uhr von invis
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
In Thailand: wird Drogenbesitz oder Handel nicht so lau verfolgt wie in Deutschland. Selbst wenn Deutschland im Gegensatz zu den Niederlanden im dunkelsten Mittelalter steckt, haben die Konsumenten dort nicht mit ein paar Übernachtungen im Luxushotel zu rechnen, sondern werden in Zellen gepfercht und, so gut wie, dem Schicksal überlassen. Selbst als Ausländer muss man vorsichtig sein, zwar wird man nicht so behandelt wie Thais, aber bis einen die Botschaft rausgehauen hat kann auch einiges unschönes passieren.
Kommentar ansehen
07.01.2011 18:53 Uhr von sOKu
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Heroin- und Meth-Dealer: gehören für mich zu den abscheulichsten Kreaturen auf dieser Erde. Hoffe, bei den Razzien sind auch einige große Fische gefangen worden.
Kommentar ansehen
21.01.2011 13:54 Uhr von HeeHoo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pech: Mal ein Auszug vom Auswärtigen Amt:

"jüngstes Urteil gegen einen Deutschen: lebenslänglich für 37 Gramm"

"bei Handel sieht das Strafgesetzbuch jedoch die Todesstrafe vor. Die Todesstrafe wird in Thailand auch vollstreckt."

"Schon bei relativ geringen Mengen von Heroin, Kokain und Amphetaminen unterstellt das thailändische Strafrecht automatisch, dass diese zum Handel bestimmt sind."

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?