07.01.11 15:33 Uhr
 1.913
 

Mac App Store anscheinend "gehackt"

Nur wenige Tage nach dem Start des Mac App Stores haben Hacker offenbar die Zutrittsbarrieren zu den kostenpflichtigen Inhalten der Download-Plattform geknackt. Dabei machten sie sich offenkundig die zahlreichen Sicherheitslücken zunutze, berichtete der britische Fernsehsender BBC.

Normalerweise erhalten die Kunden nach dem Kauf einer kostenpflichtigen App einen Code, mit dem sie die Software auf ihr Endgerät laden können. Entgegen den üblichen Regeln soll dieser Code aber auch nach dem Ladevorgang weiterhin gültig sein und somit an Dritte weitergegeben werden können.

Der Betreiber hat sich bis zur Stunde zu den Berichten nicht geäußert. Experten vermuten aber, dass hinter den Kulissen an der Schließung dieser Sicherheitslücken gearbeitet wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten