07.01.11 14:13 Uhr
 105
 

Außenminister Guido Westerwelle tritt seine Pakistan-Reise an

Außenminister Guido Westerwelles wird am heutigen Freitagabend seine Reise nach Pakistan antreten. Mitgeteilt hat dies sein Pressesprecher in Berlin.

Am morgigen Samstag soll Westerwelle laut seinem Pressesprecher in der pakistanischen Hauptstadt Islamabad mit dem dortigen Außenminister Shah Mehmood Qureshi sprechen.

Zudem wird Guido Westerwelle wahrscheinlich auch mit dem Premierminister Pakistans, Yousuf Raza Gilani sowie dem Chef der Armee, Ashfaq Parvez Kayani zusammentreffen. Tagsdarauf beabsichtigt der Außenminister sich die Fluthilfeprojekte anzuschauen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Reise, Pakistan, Guido Westerwelle, Außenminister
Quelle: www.ad-hoc-news.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2011 14:37 Uhr von XL-Schrauber
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ausreiseverbot: Ich bin für ein Ausreiseverbot von dem.
Hat nichts zustande gebracht.

Okay, man könnte ihm vielleicht eine Einreisesperre geben, wenn er draußen ist.

[ nachträglich editiert von XL-Schrauber ]
Kommentar ansehen
08.01.2011 07:45 Uhr von Augstein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wirder er die Kundus-Kriegsverbrecher besuchen? Damit würde er den Guttenbergs sehr entgegen kommen.
Denn diese haben vergessen,
die Familienangehörigen der über 130 Toten, ab 13 Jahre
und die durch den Bombenangriff körperlich Behinderten,
des Kunduz-Kriegsverbrechen einen Besuch abzustatten.
Er könnte dann die Deutschen Kollateralschäden,
so nennt man das im Szenenjargon mitteilen,
das Herr Guttenberg die Telefonaufzeichnungen des BND,
über die Familienangehörigen der Opfer,
die Herr Guttenberg als geheim deklariert hat,
der Offentlichkeit und damit der Presse zur Verfügung stellt.
Sie werden zeigen,
dass das Bundeskanzleramt am Tag des Kriegsverbrechens
umfassent informiert war.
Die Verscheierungen dienten vor den Bundestagswahlen nur dazu,
eine mögliche schwarz-gelbe Koalition nicht zu gefährden.
Ich bin mir sicher,
damit würde er wieder die 5% Hürde knacken.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?