07.01.11 10:46 Uhr
 734
 

Große Rückrufaktion: Diese Geräte können bei Nutzung zu Unfällen führen

Zwei Gerätehersteller starteten im Dezember 2010 eine Rückrufaktion: Bei einem Strommessgerät ist die Anzeige fehlerhaft. Ist die Batterie fast leer zeigt es fälschlicherweise kaum bis gar keine Spannung mehr an. Dem Nutzer drohen Stromschläge.

Bei einem Generator kann Kraftstoff austreten, wenn der Nippel am Ausguss abbricht. Es kann zu Unfällen kommen, gerät dieser in Brand.

Beide Hersteller bitten Käufer ihrer Produkte um Abgleich der Seriennummern und Identifizierung defekter Geräte. Betroffene können ihre Geräte eintauschen und erhalten neue Geräte beziehungsweise neue Bauteile.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: asich
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Unfall, Rückrufaktion, Gerät, Nutzung
Quelle: www.arbeitssicherheit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2011 11:23 Uhr von A1313
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
schade: Schade dass das Wichtigste überhaupt in der News fehlt.

Der Hersteller und das (spezifische) Produkt sollten in so einem Fall doch eine Erwähnung wert sein oder ?
Kommentar ansehen
07.01.2011 11:55 Uhr von rpk74ger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hersteller: Es handelt sich dabei um zwei Geräte von Extech (Messgerät) und Makita (Generator).
Gerade diese Info hat auch mir in der News gefehlt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?