07.01.11 10:27 Uhr
 328
 

USA/Maryland: Paketbomben das Werk eines "Wutbürgers"? (Update)

Ermittler haben nach der Explosion von zwei Paketbomben im US-Bundesstaat Maryland Entwarnung gegeben. Es handle sich dabei lediglich um eher ungefährliche "Brandbriefe", hieß es von offizieller Seite. Ein so genannter "Wutbürger" soll für die Tat verantwortlich sein.

Nach offiziellen Angaben waren aus den verdächtigen Objekten lediglich eine Stichflamme und Rauch entwichen. Ermittler gehen davon aus, dass die Tat keinen explizit politischen oder gar terroristischen Hintergrund hat.

Die Vorfälle ereigneten sich in Annapolis und Hannover. Zwei Mitarbeiter der dortigen Poststellen hatten sich die Finger verbrannt. Während einer gänzlich auf eine medizinische Behandlung verzichtete, wurde das zweite Opfer vorsorglich ins Krankenhaus gefahren. Sachschaden entstand keiner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Update, Bombe, Werk, Paket, Maryland
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Hochwasser-Gaffer behindern Arbeit von Einsatzkräften
Festgenommene deutsche IS-Anhängerinnen arbeiteten wohl für Religionspolizei
Hessen: Ab Herbst soll Computersoftware Straftaten vorhersagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2011 12:51 Uhr von Earaendil
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@sosoaha: Mercie,du hast mir das Tippen erspart.Vollkommen deiner Meinung!
Ist das nicht ein dreckiges,hinterhältiges Lumpenpack?
Perfide Manipulation , die die Hälfte der Bevölkerung garnicht mitbekommt.
Aber das wird alles mächtig in die Hose gehn..ich bin da sehr zuversichtlich.
Kommentar ansehen
07.01.2011 13:41 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wutbürger for President :): Ich bin auch ein Wutbürger !!!!

Wer noch ?

Schliessen wir uns zusammen und gründen eine Partei !

Wie wäre es ?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verregneter Sommer sorgt für viele Mücken, dafür gibt es kaum Wespen
Niedersachsen: Hochwasser-Gaffer behindern Arbeit von Einsatzkräften
USA: Dealer dreht Kunden Brokkoli statt Marihuana für 10.000 Dollar an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?