07.01.11 08:05 Uhr
 136
 

Jena: Wanderausstellung zu Anne Frank wurde am 6. Januar eröffnet

Am gestrigen Donnerstag wurde in Jena eine wichtige zeitgeschichtliche Wanderausstellung eröffnet. Sie wird unter dem Leitmotiv "Anne Frank - Eine Geschichte für heute" stattfinden.

Die Schau wird aus der Sicht des jüdischen Mädchens Anne Frank (1929-1945), aus ihrem Familienkreis und andere Zeitzeugen zur geschichtlichen Entwicklung des Holocausts gezeigt. Während sie sich in einem Hinterhof von Amsterdam (1942 bis1944) versteckte, schrieb sie ein Tagebuch.

Ihre Tagebuchaufzeichnungen, die nach dem Krieg publiziert wurden, gelten als eines der bedeutenden Zeugnisse die es vom Holocaust gibt. Anne Frank wurden im KZ Bergen-Belsen ermordet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Holocaust, Januar, Jena, Anne Frank
Quelle: www.artefacti.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Gedicht von Anne Frank brachte bei Auktion 140.000 Euro
Märchenbuch von Anne Frank wurde versteigert
Anne Franks Tagebuch ist kostenlos im Netz erhältlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2011 08:05 Uhr von jsbach
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Zu diesem traurigen Kinderschicksal kann ich persönlich nur sagen, dass sich so etwas niemals auf deutschen Boden wiederholen sollte… (Bild zeigt Anne Frank)
Kommentar ansehen
07.01.2011 08:14 Uhr von jsbach
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann durchaus Minus-Bewertungen: vertragen, aber muss es bei so einer traurigen und wahren Begebenheit auch sein?
Aus welche Ecke kommt ihr denn?
Kommentar ansehen
07.01.2011 08:32 Uhr von Rapreporter
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@jsbach: ja, wer da minus drückt muss schon ein nazi sein, nicht?

mach dich nicht lächerlich. sosoaha bringts auf den punkt. im übrigen bewertet man hier nicht das schicksal der anne frank, sondern deine news. du hast da was nicht verstanden.
Kommentar ansehen
07.01.2011 08:59 Uhr von wordbux
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Anne Frank: "eine wichtige zeitgeschichtliche Wanderausstellung"

Für wen ist die wichtig lieber Autor ?
Genau, für die, die uns damit immer noch erpressen.
Und nein, ich lasse mich nicht in die rechte Ecke stellen,
mich kotzt es nur an wie wir immer wieder erinnert werden.
Einmal muss doch Schluss sein.
Kommentar ansehen
07.01.2011 09:33 Uhr von GulfWars
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
die armen schulklassen: die vom lehrer genötigt werden sich das anzuschauen. reicht es denn nicht, wenn noch das buch gelesen werden muss und wer nicht mitlesen will eine schlechte note bekommt?
Kommentar ansehen
07.01.2011 09:56 Uhr von xlibellexx
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
macht euch mal gedanken was so ein Mensch in: solchen Jahren ihrer Kindheit , (gestern war noch alles in Ordnung und auf einmal ist man in einem Versteck) , mit machen muss und musste , und anschliessend werden Sie samt Familie umgebracht !

allein schon die Familie die Sie versteckt hatte , nicht Juden ,haben die ganzen 2 Jahre genauso gelitten wie die !

und einige Kommentare hier , sind schlechtweg nur von jenen Menschen die nur Hirn nutzen wenn es unbedingt sein muss .::

Traurig ist nur , wie der Mensch seinen Hirn nutzt , viele Hirne sind nur für Essen trinken schlafen und fortpflanzung(Trostloses dahin weggetieren) die meisten merken es nicht einmal (Neuzeitneandertaler) scheint eine Mode-erscheinung zu sein .
Dumm ist Cool ...stell dich Dumm dann verlangt man auch nicht viel von dir ...kennen wir doch von vielen ....
Kommentar ansehen
27.01.2011 12:46 Uhr von bono2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wordbux: "Für wen ist die wichtig lieber Autor ?"

Für uns alle. Für die Welt. Auf dass so etwas nie wieder passiert...als Mahnung, nicht des Deutschen Volkes, sondern jedes Volkes...

"Genau, für die, die uns damit immer noch erpressen."

Erpressen? Menschen mit deinem offensichtlich eher übersichtlichen Intellekt haben nicht verstanden was damals passiert ist - was jederzeit wieder passieren kann. Schau mal nach Ungarn wo wieder Kleinkinder HINGERICHTET werden weil sie Roma sind...

"Und nein, ich lasse mich nicht in die rechte Ecke stellen,"

Wer war denn der Erste in der Ecke? Wer läuft denn dauernd in selbige? Deine Kommentare sind ein Sammelsurium an Stammtisch-Weisheiten, Unwissen und einer sehr ungesungen Portion Rassismus.

"mich kotzt es nur an wie wir immer wieder erinnert werden."

Vergessen ist das Beste, gell. Menschen wie Du braucht KEINE Gesellschaft der Welt...kleine Ichlinge die nichtmal über den eigenen (arg beschränkten) Tellerrand blicken können.

"Einmal muss doch Schluss sein"

Es muss doch einmal Schluss sein mit "Die Juden erpressen uns..." es muss einmal Schluss sein mit "der Moslem an sich ist böse" es muss einmal schluss sein mit "Arbeitslose sind Schmarotzer"...

Ja es muss endlich Schluss sein...wird es aber erst wenn Menschen wie Du lernen sich in einer Gesellschaft adäquat zu verhalten. Wenn Menschen wie Du lernen dass ein Miteinander Respekt vor den Menschen, dem Leben und der Geschichte uns dahin bringt...

Wenn wir vergessen was unsere Vergangenheit war werden wir keine Zukunft haben.

Aber Dir zu schreiben ist sowieso Perlen vor die sprichwörtlichen Säue...

@Zodank: Geh lieber zur Schule als hier in den Thread zu urinieren. Du Wicht scheinst Dich ja sehr wichtig zu nehmen.

@GulfWars: "die vom lehrer genötigt werden sich das anzuschauen. reicht es denn nicht, wenn noch das buch gelesen werden muss und wer nicht mitlesen will eine schlechte note bekommt?"

Aha, hier wird jemand schon konkreter was das Alter und den Bildungshintergrund anbelangt.

a; Schüler sollen und müssen sehen was war um genau DAS zu verhindern. Ob Du willst oder nicht..die Deutschen haben die Pflicht jedem Land zu zeigen, dass soetwas auf der ganzen Welt nie wieder passieren darf.

b; Wenn Du eine Schullektüre nicht liest (Arbeitsauftrag) bekommst Du ne schlechte Note. Egal ob es jetzt ums Lesen eines Goethe-Werkes geht..oder eben um ein weltweit bekanntes Buch dass den Holocaust aus der Sicht eines Teenagers beschreibt.



[ nachträglich editiert von bono2k1 ]
Kommentar ansehen
27.01.2011 12:53 Uhr von bono2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abgesehen davon ist heute die Feier zum Tag der Befreiung des KZs Auschwitz.

Kommt klar damit...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Gedicht von Anne Frank brachte bei Auktion 140.000 Euro
Märchenbuch von Anne Frank wurde versteigert
Anne Franks Tagebuch ist kostenlos im Netz erhältlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?