07.01.11 07:18 Uhr
 554
 

Bayerischer Finanzminister hat ein Steuerentlastungskonzept von sechs Milliarden Euro

Der Finanzminister von Bayern, Georg Fahrenschon legt heute ein Steuerentlastungskonzept von circa sechs Milliarden Euro vor.

Eine steuerliche Entlastung der Bürger in Höhe von fünf Milliarden Euro ist vorgesehen. Zudem soll durch eine Erhöhung der Pauschalen noch zusätzlich eine Milliarde Euro eingeplant werden.

Dies geht aus einem Bericht des "Münchner Merkur" hervor. Am heutigen Freitag beabsichtigt der bayerische Finanzminister sein Konzept der Bad Kreuther Landesgruppe (CSU) vorzustellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Bayern, Steuer, Finanzminister, Konzept, Steuerentlastung
Quelle: www.ad-hoc-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Stopp durch Obama: Donald Trump will umstrittene Öl-Pipelines erlauben
Israel erlaubt massiven Ausbau jüdischer Siedlungen im besetzten Westjordanland
Ekel-Deutsche: Vater "f_ickt" Sohn (19 Tage alt) tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2011 08:12 Uhr von Asasel
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
...ich möchte nur "mehr Netto vom Brutto".

Mehr verlange ich nicht...
Kommentar ansehen
07.01.2011 09:16 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN