06.01.11 21:03 Uhr
 3.021
 

Bayern: 21-Jähriger entdeckt Schädelbruch erst nach vier Tagen

Im Kreis Miltenberg hatte ein 21-jähriger Mann ganze vier Tage lang Kopfschmerzen und trotzdem ging er ganz normal seiner Arbeit nach.

Am vierten Tag dann ging er doch zum Arzt. Der stellte ein Schädelbruch und Hirnblutung fest. Der Mann gab an, dass er nach einem Diskobesuch auf der Straße aufwachte und sich an nichts erinnern konnte.

Nun hat sich die Polizei eingeschaltet, um festzustellen ob es sich um eine Unfall handelt oder eine Straftat vorlag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: penelope3582
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Diskothek, Aschaffenburg, Schädelbruch
Quelle: www.primavera24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2011 21:11 Uhr von sammy90
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
harter hund...

..."der stellte einEN schädelbruch...."

traurig wie die deutsche Sprache mehr und mehr misshandelt wird.
Kommentar ansehen
06.01.2011 21:25 Uhr von DeeRow
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
lol: "Der Mann gab an, dass er nach einem Diskobesuch auf der Straße aufwachte und sich an nichts erinnern konnte."

Jemand Lost-Fan hier?

Sofort erstmal "die Konstante" anrufen... danach feststellen, ob man auch garantiert in SEINEM Universum aufgewacht ist....

:)
Kommentar ansehen
06.01.2011 22:20 Uhr von penelope3582
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ Internet-Vorstand: Ich hab die ganzen Staffeln hier auf DVD.

@sammy90
Erstmal selber versuchen News zu schreiben, dann sieht man schnell, das sich Fehler einschleichen können.
Kommentar ansehen
06.01.2011 22:31 Uhr von K-M
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hatte ich auch vor einigen Jahren nur haben die Ärzte es erst nach 3 Tagen gemerkt ...
Kommentar ansehen
06.01.2011 22:38 Uhr von Sh@dowknight99
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@DeeRow: dann sollte er aber eher an Nasenbluten leiden und der behandelnde Arzt vorsichtig beim Taschenlampe vor den Augen hin und her schwenken sein -.-
Kommentar ansehen
06.01.2011 22:47 Uhr von dommen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich ist: er auf Drogen gegen ne Wand gerannt...
Kommentar ansehen
07.01.2011 00:26 Uhr von DeeRow
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
oho der Internet-Vorstand: hat mich gescholten.

Bitte löschen sie nicht mein Internet. Danke.

:)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?