06.01.11 20:33 Uhr
 266
 

Elfenbeinküste: Rekord-Kakaoernte trotz Bürgerkrieg?

In dem schwarzafrikanischen Staat Elfenbeinküste droht seit Wochen ein Bürgerkrieg. Doch die Unruhen im Land konnten dem wichtigsten Wirtschaftszweig, der Kakao-Industrie, bislang wenig anhaben. Die Erntezeit der Tropenfrucht dauert von Oktober bis März.

Schon zum Jahreswechsel deutete sich an, dass die Ernte dieses Jahres ausgesprochen positiv ausfällt. Die derzeit bereits verkaufte Menge an Kakao - rund 600.000 Tonnen - übersteigt schon jetzt das Zwischenergebnis aus dem Vorjahr rund 50 Prozent. Kakao spielt für das Land eine wichtige Rolle.

Ein Fünftel der Wirtschaftsleistung und zwei Fünftel des Exports werden mit Kakao bestritten. Die beiden großen Kakaohäfen des Landes befinden sich in der Hand des amtierenden Präsidenten Laurent Gbagbo. Der aber weigert sich, die Macht im Land an Alassane Quattara abzugeben (ShortNews berichtete).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Rekord, Export, Rohstoff, Bürgerkrieg, Elfenbeinküste, Kakao
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH: Sofortueberweisung.de kein zumutbares Zahlungsmittel
Chinesen empört über sexistische Audi-Werbung: Frau wie Gebrauchtwagen behandelt
Schottische Insel mit Mord in Vergangenheit günstig zu verkaufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2011 09:22 Uhr von supermeier
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wieder neue: und frische Kindersklaven für die Ernte bekommen?

Irgendwie müssen diverse allgemein bekannte Unternehmen der Kakao- und Schokoladenbranche ja ihren Gewinn machen.

[ nachträglich editiert von supermeier ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?