06.01.11 20:24 Uhr
 2.260
 

Rosenheim/Bayern: Frau wurde geblitzt, erschrak und fuhr gegen einen Baum

Blitzanlagen zur Geschwindigkeitskontrolle können zu unbedachten Reaktionen bei Autofahrern führen. Nicht selten reagieren diese mit hektischen Fahrmanövern. Dabei ist dieses Verhalten ebenso gefährlich, wie sinnlos.

So erging es auch einer 62-jährigen Frau, die mit ihrem Ehemann in einem Pkw auf dem Weg ins bayerische Rosenheim war. Die Autofahrerin wurde geblitzt und geriet mit ihrem Fahrzeug ins Schleudern, nachdem sie vor dem mobilen Messgerät "erschreckt" reagierte.

Der Wagen kam von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Beide hatten jedoch Glück im Unglück. Sie wurden bei dem Aufprall nur leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Das Ergebnis der Geschwindigkeitsmessung steht noch aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Bayern, Baum, Blitz, Rosenheim
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Düsseldorf: Supermarkt-Räuber fällt während Überfall in Ohnmacht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2011 20:24 Uhr von Rheinnachrichten
 
+31 | -4
 
ANZEIGEN
Grundsätzlich gibt es gegen Geschwindigkeitsmessungen nichts auszusetzen. Es macht nun mal einen Unterschied, ob man sich auf den Straßen vorschriftsmäßig verhält oder versucht Sebastian Vettel die Pole-Position streitig zu machen. Aber irgendwie wird der gemeine Bürger den Eindruck nicht los, dass die Geschwindigkeitsanlagen vor allem dort aufgestellt werden, wo dreispurige Stadtautobahnen zum zügigen Fortkommen einladen. In der Nähe von Schulen sieht man sie eher selten.
Kommentar ansehen
06.01.2011 20:39 Uhr von Jewbacca
 
+3 | -39
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.01.2011 20:42 Uhr von blaablaablaa
 
+9 | -12
 
ANZEIGEN
das: schlechte gewissen liess sie gegen den baum fahren :-p
Kommentar ansehen
06.01.2011 20:51 Uhr von Sir.Locke
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
mhh, wäre eigentlich interessant gegen diese art von messung wegen eines gefährlichen eingriffs in den straßenverkehr zu klagen. denn wer passiv oder vor allem aktiv mit aktionen in den verkehr eingreift und damit diesen behindert, nötigt, oder auch gefährdet kann zur rechenschafft gezogen werden. und da es nicht das erste mal ist, das fahrzeugführer durch den blitz eines überwachungsgerätes so abgelenkt wurden das sie einen unfall verursachten...

wäre mal interessant zu wissen was nen richter dazu sagt ;)
Kommentar ansehen
06.01.2011 21:06 Uhr von TendenzRot
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@Sir.Locke: Und was ist wenn der Richter nun feststellt, dass es sich um einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr handelt? Dann lässt man in Zukunft den Blitz halt weg, denn der wird schon lange nicht mehr benötigt um ordentliche Bilder zu machen. Dann bekommst Du unter Umständen erst Wochen später mit, dass du seit geraumer Zeit täglich geblitzt wurdest. Tolle Wurst.
Kommentar ansehen
06.01.2011 21:07 Uhr von thelast1
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
naja: der mensch wird in etwa so urteilen

hätte es net geblitzt wäre sie net vorn baum gefahren

der richter sagt:

wäre sie net zu schnell gewesen hätte es net geblitzt und sie wäre net vorm baum gefahren
Kommentar ansehen
06.01.2011 21:35 Uhr von PapaDerMandy
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Schwachfug: Sie versucht doch jetzt nur zu erpressen. Jede Wette das sie Absichtlich vorm Baum gefahren ist? Damit diese Blitzer endlich verschwinden.
Kommentar ansehen
06.01.2011 21:54 Uhr von Skuby
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Paps: Ich will doch meinen, dass du das ironisch gemeint hast?! Wer riskiert das Leben des Ehepartner, sowie sein eigenes um hinterher sagen zu können: " Der Blitzer ist schuld" ô.O


@topic

Scheiss Blitzer aber im Grunde kann ich mich dem Kommentar des Autor voll anschließen.

lg
Kommentar ansehen
06.01.2011 21:56 Uhr von supermeier
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Sofortiger Führerscheinentzug: Diese Person ist offensichtlich nicht in der Lage ein Fahrzeug sicher zu führen.
Wer sich wegen einer solchen Lappalie zu einem solch unsinnigen und für Andere gefährlichem Fahrmanöver hinreißen lässt, muss sofort aus dem Verkehr gezogen werden.

Man stelle sich nur vor jemand macht neben ihr Lichthupe und diese Gestalt gewordene Unfähigkeit fährt mal eben in eine Haltestelle voller Kinder.

[ nachträglich editiert von supermeier ]
Kommentar ansehen
06.01.2011 22:50 Uhr von PapaDerMandy
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Skuby: << Ich will doch meinen, dass du das ironisch gemeint hast?! Wer riskiert das Leben des Ehepartner, sowie sein eigenes um hinterher sagen zu können: " Der Blitzer ist schuld" ô.O >>

och es gab schon Leute die sich die Finger abgehackt haben aus verscheidensten Gründen
Kommentar ansehen
07.01.2011 00:27 Uhr von TendenzRot
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@supermeier: Ich nehme an, du fährst selten Auto und wenn, dann irgendwo in der Pampa. Es kommt in Städten nicht selten vor, dass von einem Tag auf den anderen plötzlich 30er Zonen nebst der obligatorischen Blitzmaschinerie aus dem Boden schießen. Wenn Dir dann urplötzlich - wahrscheinlich im Dunklen - an einer gewohnheitsmäßig befahrenen Stelle ein Blitz in die Augen schießt, wirst Du wahrscheinlich sagen: Das hab ich kommen sehen...

Du bist so unendlich cool. Und genau deshalb bist Du mein Held!
Kommentar ansehen
07.01.2011 01:39 Uhr von PapaDerMandy
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@TendenzRot: << 30er Zonen nebst der obligatorischen Blitzmaschinerie aus dem Boden schießen >>


Was für ein Schwachfug und selbst wenn, schonmal was von vorrausschauenden fahen gehört?
Kommentar ansehen
07.01.2011 08:20 Uhr von chaintek
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Immer wieder geil :D: Wäre die Tante nicht zu schnell gefahren, wäre es erst gar nicht zu diesem Unfall gekommen.
Kann der Frau mal jemand den Führerschein abnehmen, sie scheint ja nicht in der Lage zu sein ein Kraftfahrzeug zu bedienen.
Kommentar ansehen
07.01.2011 08:20 Uhr von supermeier
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@TendenzRot: Naja, stimmt. Ich fahre nur etwa 120 000 Km im Jahr, hauptsächlich Großraum Frankfurt und Autobahn.
Geblitzt werde ich in schöner Regelmäßigkeit, und immer noch ist es Fakt, dass eine solche Reaktion auf solch ein harmloses Ereignis von grenzenloser Unfähigkeit, ein Fahrzeug sicher zu führen, zeugt.

"dass von einem Tag auf den anderen plötzlich 30er Zonen nebst der obligatorischen Blitzmaschinerie aus dem Boden schießen."

Dazu werden dann entsprechende Verkehrszeichen aufgestellt, diese zu sehen und beachten gehört zum fähigen Autofahren. Wer sie bewusst ignoriert hat kein Recht sich zu beschweren wenn es man harmlos blitzt.

"an einer gewohnheitsmäßig befahrenen Stelle ein Blitz in die Augen schießt, wirst Du wahrscheinlich sagen: Das hab ich kommen sehen..."

Gewohnheitsmäßig zu schnell, oder was?
Sich dann noch derart zu erschrecken grenzt ja schon an geistige Minderwertigkeit.

Oder sich einfach an die vorgeschriebene Geschwindigkeit halten, dann muss man sich auch nicht erschrecken wenn man schon zu unfähig ist damit umzugehen.

[ nachträglich editiert von supermeier ]
Kommentar ansehen
07.01.2011 11:49 Uhr von FirstBorg
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Einfache Lösung: Infrarot Blitzer aufbauen. Dann erschreckt man sich auch nicht vom Blitz.

nachteil... man weiss gar nicht das man geblitzt wurde und fährt munter in die nächste Blitzfalle :)
Kommentar ansehen
07.01.2011 12:31 Uhr von Jaecko
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tjo. Wo ist das Problem? Einfach an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten und gut is.
Das sind mir immer die liebsten... gegen ein Gesetz verstossen, dann in irgend ner Art bestraft werden und hinterher meckern.
Was hätte die gemacht, wenn das kein Roter Blitz sondern ein Kind gewesen wär, die oft genau so unerwartet auftauchen? Drüberheizen? Oder auch an den Baum?


Das mit dem IR-Blitzer hätt ich auch vorgeschlagen. Dass man den nicht bemerkt, ist mitunter aber garnicht so schlecht. So lässt sich feststellen, ob man ein Gewohnheitsraser ist oder ob man nur mal kurz was "probiert" hat.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Jean-Claude Van Damme will sich für den Tierschutz einsetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?