06.01.11 16:52 Uhr
 198
 

Wall Street: Milliarden-Bonuszahlungen - Ferrari fällt aber "unauffälliger" aus

An der Wall Street fließen im Januar traditionell die Bonuszahlungen für Banker und Börsianer. Diese Zahlungen fallen auch in diesem Jahr in Milliardenhöhe aus. Luxusexperte Milton Pedraza sagte, dass die Banker sich vom Krisenjahr 2008 erholt haben, ihren Bonus aber trotzdem konservativ anlege.

So würden sie immer noch ihren Ferrari lieben, würden ihn aber nicht mehr in rot, sondern in eher unauffälligeren Farben kaufen. So hätten laut Pedraza die Banker und Börsianer gelernt aus der Krise: Bonus ausgeben, aber unauffällig bleiben.

Im letzten Jahr hatte es alleine an der Wall Street Bonuszahlungen in Höhe von 20,3 Milliarden Dollar gegeben. Diese Zahl wird aber laut Unternehmen dieses Jahr noch übertroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Ferrari, Wall Street, Bonus, Banker
Quelle: www.tagesschau.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2011 19:19 Uhr von Klassenfeind
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und WO: kommt das viele Geld her ??

Haben die ne eigene Gelddruckerrei...nein, bevor wenige absahnen, müssen millionen "bluten"...
Kommentar ansehen
23.01.2011 12:27 Uhr von Liebi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja wo soll denn das Geld herkommen von Leerverkäufen natürlich.

Während Otto Normalo sich dumm und dämlich rackert, schieben diese Herren nur ein paar Papierwerte durch die Gegend und verdienen am Computer sitzend Millarden um Millarden (am Tag).

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?