06.01.11 15:49 Uhr
 754
 

Google veröffentlicht erstes Video von Android 3.0

Google hat das erste Android 3.0-Honeycomb-Video veröffentlicht. Und es bestätigt sich, was immer wieder vermutet wurde. Die neue Android-Version ist speziell für Tablets entwickelt worden.

Grund dafür dürfte sein, dass Tablet-PCs von der Hardware her bedeutend besser bestückt sind als Smartphones. Was im Video festzustellen ist, Android 3.0 kommt mit einer neuen Benutzeroberfläche daher.

Das ist aber nicht alles. Bei Android 3.0 Honeycomb wird es viele Neuerungen geben. Auch der Browser wurde überarbeitet. Wann das Google-Betriebssystem aber auf den Markt kommen wird, ist noch nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Video, Google, Software, Android, Betriebssystem
Quelle: de.engadget.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2011 16:01 Uhr von 5MVP5
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Da wird man als iPad Besitzer schon ein bisschen neidisch. ;)
Wenn das alles wirklich so flüssig läuft wie im Video dann wird mein nächstes sicher eines mit Android.
Kommentar ansehen
06.01.2011 16:39 Uhr von bimmelicous
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Vorredner: hm also. Ich hab mir das Video nun ein paar Mal angesehen und verstehe nicht, was du meinst. Es läuft ja alles normal flüssig. Wie auf deinem iPad.
Neuerungen zeigt das Video nicht. Zumindest nicht hingegeben dem iPad.

Auf was ich jedoch gespannt bin ist das Umblättern der Buchseiten. Da hat sich Apple beim Pad schon seeeeehr viel Mühe gegeben und das find ich auch richtig schick. Mal sehn wie das bei Honeycomb aussieht.
Kommentar ansehen
06.01.2011 17:52 Uhr von 5MVP5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bimmelicous: Wie das umblättern aussieht, ist im Video zu sehen. ;)

Ansonsten ist das ganze Menu, der Browser und die Youtube App grafisch sehr aufwendig gestaltet.
Wahrscheinlich ist auch deswegen ein Dual-Core Prozessor die Voraussetzung für Android 3.0.

Der einzig wirkliche Vorteil des iPads gegenüber anderen Tablets ist ja wie flüssig und stabil alles läuft, wenn da Honeycomb aufholt siehts schlecht aus fürs iPad, da Android einfach viel mehr Funktionen hat, die beim iPad etwas fehlen wie z.B. der Flash Player.
Kommentar ansehen
08.01.2011 18:33 Uhr von shathh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
5MVP5: Das, was Adobe bisher mit Flash auf Android abgeliefert hat,sieht für mich nicht nach einem "Vorteil" aus.
Mittlerweile sind eh fast alle großen Portale auf HTML5 umgeschwenkt, Flash hat seine besten Tage schon lange hinter sich.

Und überhaupt - das Ganze kommt 1 Jahr zu spät.
Das iPad ist bald 1 Jahr auf dem Markt, der Nachfolger steht auch schon in den Startlöchern...

Schon fast belustigend, wie jetzt alle krampfhaft irgendwas Tabletartiges auf den Markt werfen, in der Hoffnung, dass es von irgendwem gekauft wird.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Fußball: Freiburgs Trainer warnt eindringlich vor Fremdenhass nach Mord
Donald Trump bleibt auch als US-Präsident Produzent von Reality-TV-Shows


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?