06.01.11 14:19 Uhr
 3.425
 

Fußball: Demba Ba spielt nicht mehr für die TSG 1899 Hoffenheim

Das war es dann wohl: Nach seiner Weigerung, ins spanische Trainingslager des Bundesligisten zu fliegen, hat der launische senegalesische Stürmer keine Zukunft mehr im Kraichgau.

In einer Pressemitteilung der Badener kündigte der Verein sowohl zivil- als auch sportrechtliche Konsequenzen an. Für seinen Vertragsbruch droht dem Torjäger eine Sperre von bis zu sechs Monaten.

Ba befindet sich bereits in England, um seinen Wechsel in die Premier League voranzutreiben. Als möglicher Interessent gilt vor allem West Ham United.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Feingeist
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, TSG 1899 Hoffenheim, Demba Ba
Quelle: www.kicker.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2011 14:31 Uhr von Holy-Devil
 
+5 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.01.2011 15:01 Uhr von Visix
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Kann mich Magath nur anschließen, als er sagte, dass einige Spieler scheinbar vergessen haben, dass sie Verträge unterschrieben haben, war im Bezug auf Farfan und Ba.
Sollte man ihnen nicht einfach so durchgehen lassen, seh ich auch so.
Kommentar ansehen
06.01.2011 15:37 Uhr von KellerW2
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Demba Ba spielt nicht mehr für die TSG 1899: solche Leute gehört den bis jetzt Gezahlte Lohn abgenommen
und in die Wüste abgeschoben
hier in Deutschland kriegt er Pünktlich sein Geld jeden Monat
die wissen gar nicht mehr wie man sich sein Geld Ehrlich verdint
und wie lange ein Arbeiter braucht um sich eine Karte kaufen zu können
Kommentar ansehen
06.01.2011 15:40 Uhr von anderschd
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wahllos Spieler kauft? Wenn der nicht aus dem eigenen Nachwuchs kommt, ist immer "Identifikation mit dem Verein = 0".
Die kommt mit den Jahren. So werden Mannschaften aufgebaut. Wer macht das anders?
Der Verein bietet Gehalt, der Spieler hat die Wahl. Und dann muß der Trainer ran, ein geeigneten Mittelweg zu finden.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
06.01.2011 18:04 Uhr von Visix
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ SaarFredDurst: Kann dir da teilweise schon zustimmen, dennoch sollte ein Auflösen des Vertrages dann nicht mit Streiken bewirkt werden. Man kann mit dem Vorstand reden etc. und wenn Angebote vorliegen, evtl. wechseln.
Wenn nicht, dann darf man nicht anfangen, sich vom Training fernzuhalten oder sowas, man ist vertraglich gebunden und war immerhin auch einmal einer dieser Transfers, die der Verein getätigt hat.
Kommentar ansehen
06.01.2011 18:20 Uhr von aawalex01
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das kann ein ganz böses ende für Ba werden.Hoffenheim kann ihn so lange sein Vertrag läuft auf der Tribüne schmorren lassen und muss nicht mal sein Gehalt zahlen,was sogar Rechtlich ist.Eine fristlose Kündigung würde ich nicht aussprechen,das ist nähmlich das was solche Spieler erreichen wollen mit solchen Aktionen.Soweit ich weiss hat sich Hoffenheim schon an die FIFA und DFB gewand und ich hoffe das er auch lange gesperrt wird!!!!!
Kommentar ansehen
06.01.2011 19:09 Uhr von Copak
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
aawalex01: "Hoffenheim kann ihn so lange sein Vertrag läuft auf der Tribüne schmorren lassen und muss nicht mal sein Gehalt zahlen,was sogar Rechtlich ist."

Das ist Blödsinn, wenn man ihn auf die Tribüne setzt um seinen Vertrag auszusitzen muss man ihn auch bezahlen. Sein Gehalt brauchen sie ihm nur für die Dauer des unenschuldigten Fehlens nicht zahlen oder wenn er länger verletzt ist.
Kommentar ansehen
07.01.2011 08:53 Uhr von Blizzard2real
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frechheit: Es ist einfach eine Frechheit. Ba hat einen laufenden Vertrag und muss diesen erfüllen. Wir sind doch hier nicht bei Wünsch dir was! Nach dem Motto hab ich keine Lust mehr auf den Verein, weigere ich mich zu arbeiten und wechsel dann einfach auf Druck!

Wie in der freien Wirtschaft ist hier eine Kündigung möglich. Des weiteren sollte Hoffenheim an die Fifa herantreten und eine Spielsperre verlangen! Ich denke mit der Spielsperre wird Ba sich nicht besonders für West Ham und andere Vereine empfehlen.

Ich habe von Meinungen gehört, die fordern den Spieler an den Vetrag zu binden und auf die Tribüne zu setzten. Meiner Meinung nach bringt es nichts, er sitzt seine Zeit ab, kostet Geld und streut unzufriedenheit im Team.

Fazit: Spielsperre bei der Fifa verlangen und weg damit!
Kommentar ansehen
07.01.2011 09:24 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffenheim hat da leider schlechte Karten: Am besten verklagen auf Schadensersatz. Dann darf ba nämlich die restliche Gehaltsforderung bis zum Ende seines Vertrages an Hoffenheim zahlen (hat bei Mutu auch geklappt). Die Spielsperre wird er von der Fifa eh nicht bekommen vond aher...

Oder die 8 Millionen einstreichen ihn in die Wüste schicken und versuchen endlich ein Team aufzubauen
Kommentar ansehen
10.01.2011 16:35 Uhr von charma
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
NAja ich weiß nicht so recht was die Vorverurteilung von Ba angeht. Er selbst hat ja gesagt, dass Hoffenheim im Vorfeld einem Wechsel zugestimmt hatte und er das Theater jetzt nicht versteht, dass er doch nicht gehen darf.

Die Frage ist also eigentlich: wem glaub man mehr? Einem Ba oder dem Management?

Vielleicht ist einem Herrn Hopp auch einfach die Ablöse nicht hoch genug, immerhin zeigt er ja zuletzt ganz deutlich, dass ihm der Verein egal ist und er nur noch seine 170 Mio. rausziehen will die er investiert hat. Angefangen mit Carlos Eduardo und nun Luiz Gustavo.
Hoffenheim könnte weiter oben mitspielen und mind. in die Euroleague kommen, aber sportlicher Erfolg ist ja nicht erwünscht von einem Herrn Hopp, der ja angeblich nur Teilhaber ist. Dieses Aushebeln bzw. brechen der 50+1 Regel gehört eigentlich bestraft und ich hoffe, dass die DFL endlich mal Stärke zeigt hinsichtlich des Transfers von LG.

Aber zurück zum Thema: Ich wüsste nicht wem ich glauben sollte wobei ich doch in dem Fall mehr zum Spieler tendieren würde. Und er wird nicht der letzte sein wo der Verein derart ausgeschlachtet wird.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?