06.01.11 13:13 Uhr
 712
 

DNA-Test erlaubt es, die Haarfarbe mit 90-prozentiger Genauigkeit zu bestimmen

Einer Gruppe von Wissenschaftlern aus Holland ist es gelungen, einen forensischen Test zu entwickeln, der es erlaubt, die Haarfarbe anhand von DNA mit 90-prozentiger Genauigkeit zu bestimmen.

Bei den roten oder schwarzen Haaren liegt die Trefferquote bei 90 Prozent, während sie bei braunen oder blonden Haaren auf ca. 80 Prozent sinkt. Es sei sogar möglich, zwischen verschiedenen Schattierungen von Blond zu unterscheiden.

Im Rahmen der Studie haben die Forscher das Haar von mehreren Hunderten von Europäern analysiert und konnten dabei 13 DNA-Markierungen aus elf Genen identifizieren. Die Ergebnisse der Studie wurden jetzt in der Zeitschrift "Human Genetics" veröffentlicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Wissenschaft, DNA-Test, Haarfarbe, Genauigkeit
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2011 13:51 Uhr von dragon08
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Gut und schön,aber für wenn soll es wirklich was bringen ?

Untersuchung des Ungeborenen ?
->Hey das wird ein Mädchen und es ist Blond,also Abtreiben ?

Unterstützung bei Tätersuche ?
Wer hat einen Mann/Frau mit schwarzen Haaren gesehen , da und da , um die Uhrzeit?
Was ist wenn der/die Täter/rin die Haare gefärbt haben ?

.
Kommentar ansehen
06.01.2011 14:08 Uhr von KellerW2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Haarfarbe mit 90-prozentiger Genauigkeit zu be: Was ist mit den anderen 10%
Kommentar ansehen
06.01.2011 14:14 Uhr von Gorli
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
"geht das auch mit pid? "

Da Embryonen ebenfalls schon eine DNA haben, geht es wohl auch mit PID. Irgendwie bin ich grad sehr glücklich darüber, dass PID in Deutschland jetzt verboten ist.

"Was ist mit den anderen 10% "

Das steht doch da, bei denen trifft die Genauigkeit nicht zu. Soll heißen die Haarfarbe ist anders, als vom DNA Test her bestimmt.
Kommentar ansehen
06.01.2011 16:35 Uhr von no_trespassing
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst wenn es für die PID möglich wäre Wie der Vorposter schon erwähnte - ob verbieten oder vorantreiben, es ist deshalb egal, weil man solche Sachen jederzeit ändern kann.

Genauso wie die Augenfarbe.
Ich kenne viele, die haben farbige Kontaktlinsen drin. Gibt sogar solche, die eine so starke Abdeckung haben, dass braun in blau verwandelt werden kann.

Bei Haarfarbe ganz zu schweigen. Zahlreiche 4-5-jährige haben heute schon Blondierungen oder andere Farben.

[ nachträglich editiert von no_trespassing ]
Kommentar ansehen
06.01.2011 17:38 Uhr von XvT0x
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hier geht es: nicht konkret um die nutzung des haarfarbetests. jeder DNA strang besitzt sogenannte Allele, welche ausprägungen im körper verändern. also teile, die in jeder DNA vorhanden sind, aber gewisse eigenschaften von mensch zu mensch verändern. zig millionen kleine aminosäurenreihenfolgen in der DNA sind zur zeit noch unerforscht, also man weiß zwar welche aminosäure vorkommt, aber nicht was sie bewirkt.

bei den ganzen forschungen geht es darum nach und nach die ganze DNA mit all ihren Allelen "aufzudecken" und die auswirkungen der kleinsten teile zu erforschen. z.b. im bezug auf erbkrankheiten ist das unglaublich wichtig, so könnten irgendwann mal der großteil aller erbkrankheiten durch DNA veränderung ausgemerzt werden.
Kommentar ansehen
06.01.2011 19:35 Uhr von nQBBE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm, wenn sie denn wissen welche gene: kann man sich dann nicht die entsprechende haarfarbe spritzen lassen? spart man sich andauernde frisörbesuche :D

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?