06.01.11 10:25 Uhr
 361
 

Futtermittel: Dioxin-Skandal jetzt auch in Bayern

Der Futtermittel-Skandal ist nun doch größer als bislang angenommen. Als neuntes Bundesland ist nun auch Bayern von Dioxin-vergifteten Eiern betroffen.

Schätzungsweise 400.000 mit dem Gift Dioxin belastete Eier wurden aus Niedersachsen nach Bayern geliefert.

Der Deutsche Bauernverband kritisiert die "Jagd nach billigen Rohstoffen" und setzt sich für Entschädigungen ein: "Wer den Schaden verursacht hat, muss ihn auch bezahlen. Wir werden gegenüber den Futtermittelbetrieben ganz sicher vorstellig werden."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: yanki
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Skandal, Ei, Dioxin, Futtermittel
Quelle: www.haschcon.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2011 11:16 Uhr von Sir.Locke
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
och bitte wollen wir jetzt für jedes bundesland ne extra-news machen? wie wäre es noch zusätzlich mit jeder region, gefolgt von gemeinden und städten?
Kommentar ansehen
06.01.2011 11:21 Uhr von Seridur
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
haha: !
Kommentar ansehen
06.01.2011 12:10 Uhr von Rapreporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es war schon vor 3-4 tagen bekannt, dass es vorfälle in bayern gibt. wo ist jetzt die news?
Kommentar ansehen
06.01.2011 12:10 Uhr von meisterthomas
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Deregulierung der Verantwortung: Deregulierung das heißt:

Staat und Kommunen entziehen sich ihrer Verantwortung und sparen kräftig ein:
Ordnungsämter, Bauämter, Gerichtsmedizin, Gesundheitsämter, Polizei, Schulen, Universitäten, Gerichte, usw.

Ach ja, Westerwelle zieht westwärts -- Da müssen wir ja auch mal im wilden Westen ankommen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?