06.01.11 09:50 Uhr
 2.366
 

Iran: US-Amerikanerin angeblich mit Mikro im Gebiss verhaftet

Die amtliche iranische Zeitschrift "Iran" meldet die Verhaftung einer amerikanischen Staatsangehörigen. Die Frau wurde unter Spionageverdacht festgenommen.

Die Frau sei nach Angaben der Zeitung gefasst worden, als sie illegal über die Grenze in den Iran wollte. Neben anderen Geräten für Spionage-Tätigkeiten soll die 55-Jährige auch ein "Mikrofon in den Zähnen" gehabt haben.

Von offizieller staatlicher Seite wurde diese Meldung allerdings noch nicht bestätigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Iran, Spionage, Verhaftung, Gebiss, US-Amerikanerin
Quelle: www.ovb-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

São Paulo: Deutscher lebt auf Flughafen und greift dort Frauen an
Erdogan sollte angeblich per Telekinese umgebracht werden
Amerikanische Spring Breaker feiern in Mexiko und singen "Baut die Mauer"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2011 12:25 Uhr von KellerW2
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
US-Amerikanerin angeblich mit Mikro im Gebiss verh: Der Amerikaner hat die Atombombe falsch geschmissen
Kommentar ansehen
06.01.2011 12:40 Uhr von jpanse
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Ich werde nie in den Iran reisen: Ich empfange mit meinen Füllungen HD+ Sender in Dolby Digital...und Handygespräche in D-netzqualität :D

Muss ich jetzt GEZ für meine Zähne bezahlen ?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?