06.01.11 09:26 Uhr
 245
 

Türkische Dogan-Yayin-Gruppe will "Hürriyet" verkaufen

Die Zeitung ist das bekannteste Massenmedium in türkischer Sprache. Gemeint ist die Tageszeitung "Hürriyet". Besitzer ist die türkische Dogan-Yayin-Gruppe. Die hat nun ihr Massenblatt zum Verkauf gestellt.

Ein Steuerstreit mit den türkischen Behörden setzt dem Mutterkonzern derzeit arg zu. US-Medienkonzerne und Finanzinvestoren wie zum Beispiel KKR stehen bereits in den Startlöchern. Erste Gebote werden bei der US-Investmentbank Goldman Sachs bis zum 1. Februar dieses Jahres erwartet.

Auch der Axel Springer Konzern gilt als ernstzunehmender Aspirant auf die Zeitung, die in der Türkei auf eine Verkaufsauflage von täglich 460.000 Exemplaren kommt. Springer ist bereits bei einer anderen Tochtergesellschaft des Dogan-Konzerns engagiert. Äußern wollte sich dieser dazu nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf, Axel Springer, Hürriyet, Mediengruppe, Dogan Yayin
Quelle: www.ksta.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2011 20:28 Uhr von selphiron
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
tja: Also dass Zeitungen hin und wiedermal falsche Nachrichten publizieren ist ja bekannt aber wenn man es so sehr übertreibt wie die es gemacht haben, verscheucht man seine Leser.
Kommentar ansehen
06.01.2011 23:28 Uhr von HimmelUeberDir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
cortex: falsch. die bild macht meinung. die hürriyet berichtet wie jede andere zeitung. ich kenne keine zeitung die wie hürriyet über economy und kultur berichtet. bild ist für die armen. hürriyet ist für die mittelschicht.

[ nachträglich editiert von HimmelUeberDir ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?