05.01.11 21:14 Uhr
 1.551
 

USA: Harter Winter sorgt für fallenden Ölpreis

Die Vereinigten Staaten von Amerika werden derzeit von starken Schneestürmen heimgesucht.

Dies führte dazu, dass die Nachfrage nach Öl in den USA zwischenzeitlich so tief notierte, wie zuletzt 2005.

In diesem Zusammenhang fiel der Ölpreis unter die 90-US-Dollar-Marke zurück. Dabei waren die Experten zuletzt noch davon ausgegangen, dass demnächst ein Barrel 100 US-Dollar kosten wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Winter, Ölpreis, Schnee, Sturm
Quelle: de.euronews.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2011 21:17 Uhr von DeeRow
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
"Die Vereinigten Staaten von Amerika werden derzeit von starken Schneestürmen heimgesucht."

Schnee = kalt = heizen oder nicht?


"Dies führte dazu, dass die Nachfrage nach Öl in den USA zwischenzeitlich so tief notierte, wie zuletzt 2005."

heizen = +Nachfrage = +Preis oder nicht?


Oder wurde auch die Fördermenge erhöht?
Oder wie?
Oder was?
Kommentar ansehen
05.01.2011 21:46 Uhr von dragon08
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@DeeRow: Das mußt Du so sehen ;-)

Schnee --> Kaum Autofahren möglich --> weniger Tanken
bei Ihren Spritfressern.

Das Öl was man mehr zum heizen braucht ist wohl weniger als die Ölmenge die man durch das eingeschränkte Autofahren spart !
Kommentar ansehen
05.01.2011 21:50 Uhr von ghostrider181
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
richtig.
es ist auch absolut blödsinnig öl für stationäre dinge wie heizen von häusern zu benutzen.
Kommentar ansehen
05.01.2011 21:53 Uhr von ZzaiH
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
alles falsch: die leute, die auf öl handeln, gehen während der kälte weniger zur arbeit und bleiben daheim, wo es kuschelig warm ist

daher ist der ölpreis zur zeit so niedrig
Kommentar ansehen
05.01.2011 21:57 Uhr von Mario1985
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ölpreis: niedrig naja gewiss der Ölpreis ist auf einem Normalniveau zurückgekehrt nachdem in 2008/2009 Der Preis auf Rekordniveau bei 150$/Barrel lag. ich versteh dabei aber nicht warum 159 Liter 50$(entsprechen ca. 40Euro) weniger kosten aber die Benzinpreise auf Rekordjagd sind. Das kann ich mir nur über eine künstliche verknappung durch die Raffinerien vorstellen, die einfach nicht soviel produzieren, damit der Preis weiter steigt.
Kommentar ansehen
05.01.2011 22:19 Uhr von DeeRow
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ghostrider: dir ist aber bewusst, dass es sowas wie ölheizungen gibt ???
Kommentar ansehen
05.01.2011 23:02 Uhr von ghostrider181
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@DeeRow: Ja dem bin ich bewusst, halte es aber für unsinn erdöl zu verheizen.

Erdöl hat die Eigenschaft in einer kompakten form sehr viel Energie ( 1l~10kw) zu besitzen die man ohne probleme/sicherheitsrisko und aufwand bewegen kann. finde da gibt es keinen besseren einsatz wie für die mobilität und natürlich für industriezweige in denen es nur mit erdöl geht.
wenn wir schon keine richtigen alternativen haben zu erdöl in diesem bereich sollten wir schaun das es hier lange zur verfügung steht un an anderen stellen, dort wo es alternativen gibt, diese einzusetzen.

Für stationäre Dinge, wie heizen gibt es viele alternativen, Erdgas,Holz,Pellets,Geothermie,Wärmepumpen etc pp.

Für was sollte man also hier Öl verfeuern, das erklärt sich mir noch nicht ganz, zumal es pi*daumen auf längere sicht am teuersten ist
Kommentar ansehen
06.01.2011 09:51 Uhr von derSchmu2.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meine Eltern heizen mit Oel und Holz also fuer Grundlegendes Warmwasser in Heizkoerpern etc wird die Oelheizung benutzt.
Zur Unterstuetzung noch der Holzofen im Wohnzimmer, der auch fuer Warmwasser sorgt. Hat den Vorteil, dass bei laufendem Holzofen nur noch die Oelheizung andere Zimmer ausser Wohnzimmer mit Waerme versorgt. das vom Ofen erhitzte Warmwasser reicht zum Waschen/Duschen voellig aus.

Natuerlich gibts da einiges mehr zu tun, wie Holz hacken, lagern und an den Ofen schaffen...aber wenn man auf dem Grundstueck ein entsprechendes Lager hat, dann kann man bei entsprechender Grundstueckgroesse davon ausgehen, dass man auf dem Grundstueck eh mit einigen Dingen immer zu tun hat, so dass das Holzhacken, -lager und -ranschaffen kaum ins Gewicht faellt. Die Holzbeschaffung laesst sich auch flexibler gestalten und ist daher auch in vielen Faellen aeusserst guenstig.
Und ganz nebenbei muss man sich mehr keinen Kopf ueber die naechste Oelrechnung machen.

Also, wenn man nicht die Lust, die Zeit und den Nerv fuer den logistischen Teil der Brennstoffversorgung hat,empfiehlt sich natuerlich so ein Ofen nicht, in allen anderen Belangen ist so ein Teil sehr guenstig, flexibel und sorgt fuer eine schoene Atmosphaere im Wohnbereich.

Zur News..schon fraglich was die Preisentwicklung angeht, aber auf einem gewinnorientierten kapitalistischen Markt geht es heutzutage eh nich mehr um Nutzen, Produktivitaet und Nachfrage, sondern einzig und allein um die Rendite..

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?