05.01.11 13:42 Uhr
 213
 

China wirbt um mehr Vertrauen Europas - Weitere Hilfen für Euro-Länder geplant

China ist seit Monaten damit beschäftigt, auch im eigenen Interesse schwächelnde Euro-Länder zu stützen. Der wahrscheinliche zukünftige chinesische Premier Li will diese Strategie weiter verfolgen und wirbt in Europa um Vertrauen gegenüber China.

Seit dem Sommer 2010 hatte China Hilfen für unter anderem Griechenland und Portugal zugesagt. China würde sich an langfristigen Investitionen in Europa orientieren. China kaufte spanische Staatsanleihen und will weitere kaufen.

Li Kequiang, der Wirtschaft studiert hat und ab 2012 wohl neuer Ministerpräsident Chinas wird, trifft bereits jetzt europäische Repräsentanten wie König Juan Carlos von Spanien. In Deutschland wird er sich mit Bundeskanzlerin Merkel, Bundespräsident Wulff und Außenminister Westerwelle treffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, China, Werbung, Vertrauen
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Statistik: Kriminalität bei tatverdächtigen Zuwanderern steigt über 50 Prozent
Bericht: Tausende Taliban-Kämpfer kamen unter Flüchtlingen nach Deutschland
Was geschieht mit 950 islamistischen Gefährdern in Deutschland?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2011 14:16 Uhr von kirgie
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
tjo: China kauft die Welt - auch eine Möglichkeit das Kommunismus sich durchsetzt, man kauft einfach den Kapitalismus :)
Kommentar ansehen
05.01.2011 14:21 Uhr von el_padrino
 
+1 |