05.01.11 13:08 Uhr
 1.822
 

Zeitarbeitsbranche wird weiter wachsen - Lohndumping befürchtet

Die Zeitarbeitsbranche will in diesem Jahr ihre Anzahl an Mitarbeitern deutlich erhöhen. Die Zahl der Leiharbeiter soll so auf mehr als eine Million steigen, so der Präsident des Bundesverbandes Zeitarbeit. Es würden außerdem Unternehmen nahezu aller Branchen Fachkräfte suchen.

Zugleich drängt die Branche darauf, dass es für Zeitarbeiter einen Mindestlohn geben soll. Gegen Lohndumping müsse vorgegangen werden. Vor allem wird dies befürchtet, wenn im Mai der deutsche Arbeitsmarkt geöffnet wird und osteuropäische Arbeiter kommen.

Man müsse sicherstellen, dass osteuropäische Arbeiter ihre Arbeitskraft nicht zu schlechteren Konditionen anbieten würden. Dies würde dem gesamten Markt schaden. Der Mindestlohn soll sich im Westen auf 7,79 Euro und im Osten auf 6,89 Euro belaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Firma, Wachstum, Mindestlohn, Zeitarbeit, Lohndumping
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus
Teilzeitarbeit in Deutschland immer beliebter - Vollzeit nimmt ab
Deutsche Fluggesellschaften erlauben wieder nur einen Piloten im Cockpit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2011 13:08 Uhr von Borgir
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
Wobei man sagen muss, dass dieser Mindestlohn für Facharbeiter wohl eher ein schlechter Witz ist. Ein Lohn, gerade für Facharbeiter, muss einfach deutlich höher ausfallen.
Kommentar ansehen
05.01.2011 13:21 Uhr von oloat
 
+42 | -1
 
ANZEIGEN
7,79€: sind einfach lächerlich!! Wieviel ist das Brutto, 1250€??? Ans Netto will ich garnicht erst denken.
Diese Sklavenbetriebe sollte man alle schließen!
Das Prinzip der Zeitarbeit wird so gnadenlos misbraucht. Wenn die Leute nach einem halben Jahr tatsächlich in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen würden, wäre alles viel besser. Wie sollen die Leute mit Zeitarbeitsverträgen einen Kredit für ein neues Auto aufnehmen oder langfristig Ihre Zukunft planen? Das geht NICHT.
Stattdesssen ist es mittlerweile selbstverständlich, dass die Leute über Jahre von einer Firma zur nächsten geschickt werden, für einen Hungerlohn, unter Druck, blos nicht krank zu werden und jederzeit gekündigt werden zu können. WARUM TUT DIE POLITIK NICHTS????
Kommentar ansehen
05.01.2011 13:32 Uhr von Loki1983
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
@oloat...weil: es den unterenehmen ja so schlecht gehen tut.... und zum anderen weil die politik auch dabei völlig machtlos ist weil sie sich drohen lässt...

ich denke wären alle nicht darauf aus nur höhere gewinne zu machen... koste es was es wolle... gäbe es weniger probleme für alle
Kommentar ansehen
05.01.2011 13:41 Uhr von SpEeDy235
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
es muss: endlich ein mindestlohn her und ein gehalt/lohn mit dem man auch leben kann. 1250 € netto ist nicht viel und reicht gerade zum leben. für bürger werden die ausgaben auch steigen, daher muss das passieren. aber wie ich politik kenne macht die wieder nichts oder erst viel zu spät.
den politikern ist das eigentlich völlig egal, die denken "nur erst mal für mich sorgen - alles andere interessiert erst mal nicht".
Kommentar ansehen
05.01.2011 13:48 Uhr von jupiter12
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
dann brauchen wir einen Sonderfond: fuer Zeitarbeitsfirmen. Dieser springt ein damit die Gewinne der ZAF´s nicht sinken wenn horrende Stundenloehne von 7.79 Euro bezahlt werden muessen....

[ nachträglich editiert von jupiter12 ]
Kommentar ansehen
05.01.2011 13:50 Uhr von Auraka
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Mindestlohn ist das mindeste! Am besten sollte es sogar so sein das Leiharbeiter nahezu das gleiche Gehalt bekommen sollten wie Fest angestellte Mitarbeiter der jeweiligen Einsatzfirmen.

Ich arbeite auch bei einem großen MMMultitechnologiekonzern, für meine Arbeitskraft werden monatlich ca 3200€ +/- gezahlt.
Davon sehen ich dann ca 1250€ netto auf meinem Konto und das mit Steuerklasse 3 und 2 Kindern auf der "karte" -.-

Es ist zum heulen, auch weil man an später denkt. Was soll den bei solchen Beträgen an Rente zusammenkommen? Selber sparen? Es reicht ja gerade so für uns 4......

Alles zum kotzen....
Kommentar ansehen
05.01.2011 13:54 Uhr von Ned_Flanders
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
moderne Sklaverei
Kommentar ansehen
05.01.2011 13:55 Uhr von hexenwahn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
7,79 €??? Da war ich ja mit 8,22 € + Fahrgeld/Jobticket (konnte man sich aussuchen) + Weiterbildungen noch gut dran.
Kommentar ansehen
05.01.2011 14:07 Uhr von Stadtaffe_84
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Minus für die Firmen: Ich selbst bin auch Zeitarbeiter und das seit inzwischen 3 Jahren, ich verstehe einfach die Firmen nciht die Zeitarbeiter einstellen, denn die Zahlen effektiv mehr für mich, als für einen Festeingestellten, nur das ich persönlich davon nichts sehe da die Zeitarbeitsfirma ja einen Teil einsteckt.

Beispiel:

Firma zahlt an Zeitarbeit 20€ die Stunde, Zeitarbeit an Mitarbeiter nur 15€ den Rest behält die Zeitarbeitsfirma.

Man zahlt als Firma also eigentlich mehr Kohle, kann aber um einiges leichter Mitarbeiter/Zeitarbeiter loswerden, ohne Abfindungen etc.
Kommentar ansehen
05.01.2011 14:08 Uhr von BK
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und trotzdem gehen viele Menschen auf diese Jobangebote ein !

Warum ?

@Stadtaffe_84:

Du darfst die Kosten für eine Aus- und Einstellung nicht vergessen. Sozialabgaben die mit dem Betriebsrat vereinbart wurden etc... die Liste ist Lang... das Gehalt macht nur fast 50 - 60 % der eigentliche Kosten aus.. :(

[ nachträglich editiert von BK ]
Kommentar ansehen
05.01.2011 14:38 Uhr von Chuzpe87
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
hihi die trennen das Gehalt immer noch nach Ost und West .... ... wofür gibt es eigentlich den "Tag der deutschen Einheit" ... außerdem sollten die "Zeitarbeiter" genau so viel Lohn bekommen, wie normale "Mitarbeiter" ... nur weil se über ne Zeitarbeitsfirma tätig sind, heisst das ja nicht, dass sie dümmer sind oder weniger arbeiten. Alles Schwachsinn!
Kommentar ansehen
05.01.2011 14:59 Uhr von damien2003
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ist doch ganz einfach: wenn mir jemand sagt: "ich kann Dir nur 7.79 zahlen" dann sag ich: "Dann kann ich auch nur für 7.79 arbeiten". Meine Arbeitskraft ist meine Ware und die wird zu meinen Preis Verkauft, wer´s sich nicht leisten kann hat pech gehabt. Und sollte jemand versuchen mich unter Druck zu setzen richte ich größtmöglichen schaden beim verleiher an (alles natürlich ausversehen, versteht sich von selbst).
Kommentar ansehen
05.01.2011 15:30 Uhr von WaveSix
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Zeitarbeit: Zeitarbeiter können als Produktionsmittel deklariert werden und sind somit von der Steuer absetzbar. Zeitarbeiter sind unterm Strich günstiger wie normale Arbeitskräfte.
Kommentar ansehen
05.01.2011 15:37 Uhr von meks3478
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Sklaverei!!! Hängt sie!!!
Kommentar ansehen
05.01.2011 15:43 Uhr von TeKILLA100101
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: jetzt kriegen die deutschen zeitarbeitsfirmen muffensausen, wo es im mai losgeht mit der "ostöffnung". dann kommen nämlich die ganzen ultrabilligfirmen aus polen und tschechien und sonst wo her und machen unsere zeitarbeitsfirmen platt, weil die NOCH weniger zahlen für ihre arbeiter. gibt schon einige "unternehmer" im ostausland die sich hier schon büros usw... angemietet haben, um voll durchzustarten und ihre ultrabillilöhner hier anzubieten.

abwarten leute, die werden bald merken, was sie für nen mist gebaut haben. vor allem die firmen, die sich jetzt schon seit jahren auf zeitarbeiter verlassen und es bald mal nötig haben werden, RICHTIGE arbeitskräfte einzustellen, nämlich dann, wenn unsere zeitarbeitsfirmen alle nacheinander kaputt gehen, weil sie den preisdruck nicht standhalten können und die ostbilliglöhner auch nur arbeiten wie jemand der 2 euro pro stunde verdient, nämlich gar nicht! da werden sich noch so manche wundern....
Kommentar ansehen
05.01.2011 15:54 Uhr von maretz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@TeKilla: Ähm - und was ist die Folge? Guck mal in die Bau-Branche - grade in Grenznähe.... Die Folge ist nicht das die deutschen Zeitarbeitsfirmen kaputt gehen und die "normalen" Firmen mehr Leute einstellen. Die Folge ist das die deutschen Zeitarbeitsfirmen kaputt gehen UND die "normalen" Firmen eben die osteuropäische Arbeitskraft holen. Schon braucht die normale Firma nämlich nicht mehr 20 E/Std. für den deutschen Sklavenhändler ausgeben - sondern nur noch 5 Euro für den osteuropäischen... Na, was wird da wohl passieren?
Kommentar ansehen
05.01.2011 16:12 Uhr von Sobel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
7,79 Euro und im Osten auf 6,89 Euro? Das sind übrigens die jetzigen Mindestlöhne, zumindest für einen Facharbeiter. Nur was zahlt die Leihfirma, wenn ich einen Facharbeiter als Helfer einstelle?

Verarschen kann ich mich selber. Von wegen Mindestlohn.
Kommentar ansehen
05.01.2011 16:16 Uhr von Keltruzad1956
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Zeit und Leiharbeiter: sollten auf Grund ihrer Flexibilität und hohen Mobilität (ständig woanders hinfahren/laufen/radeln) besser bezahlt werden als Festangestellte!

Dann hört dieser IRRSINN vom Zeitarbeiter oder Leiharbeiter endlich mal auf.

Höhere Gewinne machen zu wollen ist richtig und wichtig, aber Sozialverträglichkeit und Nachhaltigkeit sollte man auch mal berücksichtigen!
Kommentar ansehen
05.01.2011 16:23 Uhr von Actraiser
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wieso sind zeitarbeitsfirmen eigentlich nicht schon längst verboten?
Kommentar ansehen
05.01.2011 16:23 Uhr von Lady_Mary
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Existenz Angst: Die Entwicklung macht mir wirklich Angst.
Ich selber bin gelernte Erzieherin arbeite nun aber seid 3 Jahren bei Zeitarbeitsfirmen da ich ohne Berufserfahrung keine Chance auf einen Job in der Branche habe, nur ohne Einstieg erhalte ich keine Berufserfahrung- ein Teufelskreis! Es werden Kinderpfleger eingestellt.

Ich verdiene 1200,- Netto im Monat viel zu wenig für Abitur+Berufsausbildung.Ich arbeite genauso hart wie Festangestelle vlt sogar intensiver da ich auf Pausen zu verzichten versuche,um nicht negativ aufzufallen.
Sobald die Kollegen aus Osteuropa uns auf dem Arbeitsmarkt in Deutschland Gesellschaft leisten werden die Löhne weiter sinken, und wir leben von "Wasser und Brot".

Viele Fragen immer wieso ich da noch Arbeiten gehe, die Frage ist durchaus berechtigt aber dem Staat zu Kreuze kriechen und um alles zu betteln-dafür bin ich mir zu schade!
Kommentar ansehen
05.01.2011 16:39 Uhr von Zisch
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
lol..was wollt ihr alle? Jeden scheiss beim billigsten Internetshop oder Ebay kaufen, und euch dann wundern warum es Firmen gibt die Zeitarbeiter oder einfach niemanden einstellen, weil sie sich mehr rechnen.

Was meint ihr wieviel mehr Arbeitsplätze es gäbe wenn nicht jeder Laden um Kunden kämpfen müsste die man an große Firmen wie Amazon etc. verliert.

Ich versteh ja das man sich bei den größten Firmen darüber beschwert, aber selbst diese müssen nunmal vorausschauend denken und dies und das verbilligen weil die Konkurrenz wieder 1% billiger ist.
Kommentar ansehen
05.01.2011 17:12 Uhr von HeiligerSchnitter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Lady_Mary: Von 1200€ Netto können fast alle Zeitarbeiter in Deutschland nur träumen! Die haben 1200 BRUTTO!

@News
7,79€ Mindestlohn in der Zeitarbeit? Ist doch lächerlich...
In (fast?) allen Flächentarifverträgen der Zeitarbeitsbranche liegt die Entgeltgruppe 1 jetzt schon bei 7,60€ - das ist nix... Oder kaum was.
Ab Mai 2011 gibt es im Tarifvertrag der BZA und ses IGZ sogar die 7,79€ Brutto - kommt da etwa die Zahl her?
http://www.bza.de/...
http://www.ig-zeitarbeit.de/...

Ich hatte meine 8€/h Brutto, wurde somit übertariflich bezahlt. Das waren Netto ca. 920€ monatlich. Für mich als Single reichte das so eben. Aber bei uns im Betrieb gibt´s einige Zeitarbeiter, die Frau und Kind haben. Und was müssen die machen? Richtig, aufstocken - Niedriglöhne subventionier vom Staat.
Und da, wie schon geschrieben, (fast?) alle Flächentarifverträge in der ZA schon nahe an den 7,79€ dran sind und in knapp 4 Monaten diese sogar schon erreicht haben, wird sich an der allgemeinen Lage der Zeitarbeiter nichts (oder nur wenig) ändern.

[ nachträglich editiert von HeiligerSchnitter ]
Kommentar ansehen
05.01.2011 19:36 Uhr von zanzarah
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mit amazon hats nix am hut wie hier einige meinen: ich mag selbst gern qualität aber für viele sachen reicht eben amazon völlig aus! das liegt erstens weil manche sachen in normalen läden völlig überteuert sind und zweitens ich schmeisse das geld nicht zum fenster raus ich habe nicht genug davon, ich muss jeden monat schauen dass ich mit meinem azubi gehalt noch ende des monats was im tank habe um zur arbeit zu kommen. wenn ich einen anständigen lohn irgendwann mal haben werde ( haha das wäre ja mal schön, die hoffnung stirbt zuletzt ne?) dann wäre mirs egal ob ne sache nu 50 bei amazon oder 70 im einzelhandel kostet...

zeitarbeit muss weg punkt aus!

die sache ab mai finde ich eine total hirnlose scheisse es wird unsere wirtschaft weiter in den abgrund treiben und manche wenige werden sich dadurch weiter bereichern! Danke frau merkel!
Kommentar ansehen
05.01.2011 19:48 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@maretz: teilweise, denn da der arbeitsmarkt nicht nur für die baubranche im osten geöffnet wird, sondern für ganz deutschland gehen die deutschen sklaventreiber alle kaputt.

und ja in der baubranche mag das stimmen, man sieht ja auch die ergebnisse von pfusch am bau....

ich sags ja nur warte ab wir können ja nochmal drüber reden wenns soweit ist :)
Kommentar ansehen
05.01.2011 19:53 Uhr von datenfehler
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
wer es mit sich machen lässt und wer es mit sich machen lassen muss, weil er so mies qualifiziert ist, dass er am Arbeitsmarkt nicht einfach mehr wert ist. Selbst Schuld!
Was sollen die Betriebe machen? Drauf zahlen und aus reiner Wohltätigkeit Leute für zu wenig Arbeitsleistung bezahlen? Ein Unternehmen ist kein gemeinnütziger Verein, sondern muss überleben!

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?