05.01.11 10:51 Uhr
 156
 

29 Menschen nach Großbrand in Leipzig in Sicherheit gebracht

In Leipziger Stadtteil Wahren stand am Mittwochmorgen ein Mehrfamilienhaus in Flammen. 29 Menschen mussten vorübergehend ihre Wohnungen verlassen. Sie wurden in Notunterkünften untergebracht.

Die Feuerwehr war gegen 2:30 Uhr vor Ort. Vom Brand waren die beiden oberen Etagen des dreistöckigen Hauses betroffen. Der Dachstuhl wurde ebenfalls zerstört.

Zur Brandursache äußerten sich die Ermittlungsbehörden bisher nicht. Auch zur Schadenshöhe gibt es noch keine Angaben. Laut Polizei ist das Haus aber nicht mehr bewohnbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lvzonline
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sicherheit, Leipzig, Wohnhaus, Großbrand
Quelle: nachrichten.lvz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spektakulärer Raubüberfall auf Filiale eines Luxus-Juweliers in Monte Carlo
Liverpool: Gasexplosion - Zwei Tote und mehr als 30 Verletzte bei Häusereinsturz
Düsseldorf: Streit am Buffet löst Massenschlägerei aus