05.01.11 10:29 Uhr
 318
 

Nun auch Fall von Schweinegrippe in Leipzig

Die Schweinegrippe ist nun auch in Leipzig angekommen. Im Universitätsklinikum der Messestadt kämpft ein 25-Jähriger ums Überleben. Der Mann ist an eine künstliche Lunge angeschlossen worden.

Der Patient war am Silvestertag aus dem Dresdner Diakonissenkrankenhaus auf die Intensivstation nach Leipzig verlegt worden. Die Klinik hier ist auf die Behandlung derartiger Erkrankungen spezialisiert. Aufgrund seines Übergewichts war der Mann für das Virus besonders empfänglich.

Trotz der neuerlichen Schweinegrippefälle warnen Mediziner vor Panik. Es handele sich um einen Erreger, der ähnlich gefährlich sei wie andere im Land kursierende. Man müsse sich darauf einrichten, dass das Virus künftig immer wieder auftrete.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lvzonline
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fall, Leipzig, Schweinegrippe, Intensivstation, Auftreten
Quelle: nachrichten.lvz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2011 10:46 Uhr von EvilMoe523
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ach wird das der Trend 2011 ? Umgekehrte Psychologie? Schweinegrißße NUN AUCH in leipzig angekommen. Ein mann KÄMPFT um sein überleben. KÜNSTLICHE LUNGE...

ABER... nur keine Panik, ist nicht so schlimm wie es sich anhört. Noch mal, Panik wollen wir vermeiden....

Wird immer peinlicher.
Kommentar ansehen
05.01.2011 12:12 Uhr von mardnx
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
falls irgendwann mal alle schweinegrippe-impfdosen verkauft sind, braucht ihr keine angst mehr haben

[ nachträglich editiert von mardnx ]
Kommentar ansehen
05.01.2011 12:36 Uhr von Jerryberlin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Grunzen: das Ganze ...
Kommentar ansehen
05.01.2011 15:43 Uhr von Karma-Karma
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
*lol*: Ganz ehrlich wer soll diese Panikmache noch ernst nehmen, wenn an der "normalen Grippe" nachwievor viel mehr Menschen sterben als an der Schweinegrippe? Da kann man echt nur noch lachen: Vorsicht, Satire: In diesen Fällen soltle man sich unbedingt impfen lassen *g* http://www.paramantus.net/...
Kommentar ansehen
16.02.2011 19:18 Uhr von Sh@dowknight99
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hatte selbst vor wenigen Tagen einen etwas stärkere Influenzainfektion. Bin beim Hausarzt abends noch schnell reingeschoben worden und dort fast vom Stuhl gekippt..

Er meinte, dass eine hohe Wahrscheinlichkeit besteht, dass es u.a. auch Schweinegrippe sein kann.. aber Anlass zur Sorge gab es nicht. Habe dann eine Woche lang Tamiflu 75mg verschrieben bekommen. Jetzt ist wieder alles beim alten :-)

Was ich damit sagen will ist, dass man diesen Hype absolut überbewertet.. die Risikopatienten haben meist chronische Beschwerden, die allerdings auch im Zusammenhang mit der normalen Influenza zum Problem würden.

[ nachträglich editiert von Sh@dowknight99 ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?