05.01.11 09:27 Uhr
 2.695
 

USA: Sieben Jahre alter Junge wurde beim Rodeln von einem Ast aufgespießt

In der im US-Bundesstaat Montana gelegenen Ortschaft Butte hat sich ein siebenjähriger Junge beim Schlittenfahren schwer verletzt.

Bei einem Rodel-Unfall wurde dem Jungen ein Ast von 2,5 Zentimeter Durchmesser durch die Pobacke in den Bauchraum gerammt.

Der Siebenjährige hatte dabei noch großes Glück, dass keine lebenswichtigen Organe getroffen wurden. In einer zweistündigen Operation konnten die Ärzte den Fremdkörper entfernen. Der Junge hat mittlerweile die Intensivstation wieder verlassen können.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Unfall, Junge, Rodeln, Ast, Montana
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt
Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2011 09:44 Uhr von Holy-Devil
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
alter falter: Ich sach mal son Ast mit 2,5cm durchmesser - hört sich erstmal wenig an aber wenn man sich das mal so aufzeichnet - das is dicker als mein (schon relativ dicker^^) daumen... Ich kenne mich echt nicht so aus wie 7jährige Kinder so gebaut sind. also der Ast hat ja meiner Meinung nach ca 20cm Weg durch Fleisch zurückgelegt damit er bis in den Bauchraum reicht.

Ein glück, dass nichts passiert ist. Für alle Eltern wohl ein Horrorszenario.
Kommentar ansehen
05.01.2011 12:59 Uhr von DEMOSH
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Alles Gute: Hauptsache gesund.
Alles Gute wünscht Dir der ehemalige Naturrodler
Reiner de Mosh

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten
Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?