05.01.11 09:25 Uhr
 6.718
 

Kanada: Mädchen (10) entdeckte erstmals ungewöhnliche Supernova am Sternenhimmel

Wie von der Königlichen Astronomischen Gesellschaft mitgeteilt wurde, hat die zehnjährige Kathryn Aurora Gray offenkundig eine Supernova zusammen mit ihrem Vater in den Weiten des Universums entdeckt. Diese Sternenexplosion, die vor rund 240 Millionen Lichtjahren geschah, trägt den Namen UGC 3378.

Kathryn A. Gray kann sich jetzt rühmen, dass sie momentan die jüngste Person ist, die auf eine solche Supernova aufmerksam wurde. Vater und Tochter sind passionierte Hobby-Astronomen, die Computerbilder von extrem entfernten Galaxien ansahen, die von großen Teleskopen empfangen wurden.

Auch zwei Amateur-Astronomen in den USA und Kanada konnten zwischenzeitlich den sensationellen Beweis von Gray bestätigen. Wissenschaftler gehen davon aus, dass eine einzige Sternenexplosion in einer geringen Zeitspanne die Leuchtkraft einer Galaxie mit Milliarden von Sternen übersteigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mädchen, Kanada, Astronomie, Supernova, New Brunswick
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2011 09:25 Uhr von jsbach
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
In meinem Dachgeschoß habe ich ein Atlas-V8 hauptsächlich zur Mondbeobachtung. Solche Sternexplosionen kann man nur mit großen Teleskopen einfangen und dann genauestens auf vorhandenen Webseiten danach suchen. (Bild zeigt das Mädchen vor ihrem Computer)
Kommentar ansehen
05.01.2011 09:46 Uhr von FirstBorg
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
kritik: Also, in der News seh ich grad zwei dicke Fehler...

Erstens, was ist an dieser Supernova nun ungewöhnlich? Ist eine normale Supernova. Damit sie auch nicht die erste, sondern "nur" die jüngste die eine SN entdeckt hat.

Und zweitens, UGC 3378 ist wohl eher die Bezeichnung der Galaxie in der die Supernova gesichtet wurde. Supernovae haben nämlich im allgemeinen eine Bezeichnung in der das Entdeckungsjahr steht... SN2011a z.b.

[ nachträglich editiert von FirstBorg ]
Kommentar ansehen
05.01.2011 10:06 Uhr von Biotom
 
+29 | -0
 
ANZEIGEN
Entfernung und Zeit nicht verwechseln! "… die vor rund 240 Millionen Lichtjahren geschah …"
Das Lichtjahr ist die Entfernung, die das Licht in einem Jahr zurücklegt. Also muss es richtig heißen : “… die in rund 240 Millionen Lichtjahren Entfernung geschah oder: "… die vor rund 240 Millionen Jahren geschah … "

[ nachträglich editiert von Biotom ]
Kommentar ansehen
05.01.2011 10:09 Uhr von ToH
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
kritik II
drittens: "vor" 24 mio Lichtjahren? Lichtjahre sind keine Zeit, sondern eine Längeneinheit.

viertens: Beweise müssen nicht bestätigt werden, höchstens die Echtheit derer

insgesamt weiß nich nich, ob ich dieser News übverhaupt irgendwas glauben sollte....


ps.: ups, da war wohl einer schneller

[ nachträglich editiert von ToH ]
Kommentar ansehen
05.01.2011 10:19 Uhr von DerN1cK
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
und: ein weiterer (Formulierungs)Fehler: ein Lichtjahr ist eine Strecke die das Licht in einem Jahr zurücklegen kann.
Man sagt doch auch nicht: "Vor 65 Metern endete der 2. WK"

EDIT:

3 Doofe, ein Gedanke

[ nachträglich editiert von DerN1cK ]
Kommentar ansehen
05.01.2011 11:36 Uhr von Sunbeam666
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
...kann ich denn mir sowas anschauen?
Kommentar ansehen
05.01.2011 11:48 Uhr von spatenkind
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ sunbeam: 2012 aus nächster nähe ;)
Kommentar ansehen
05.01.2011 12:30 Uhr von FirstBorg
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@spatenkind: addier noch mal 4 mrd jahre drauf und du kannst immerhin einen roten Riesen live sehen, aber in diesem teil der Galaxie wirst du sicherlich keine Supernova erleben :)
Kommentar ansehen
05.01.2011 12:55 Uhr von Leeson
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Sunbeam: zum Ersten:
http://www.shortnews.de/...

Wenn du lange genug lebst, ist Beteigeuze ein guter Kandidat!
Kommentar ansehen
05.01.2011 13:56 Uhr von Buckowitz
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Noch´n Fehler Überschrift: ...entdeckte erstmals...
ist natürlich Quatsch, da SN schon häufiger entdeckt wurden...
Kommentar ansehen
05.01.2011 14:52 Uhr von Sport-Lifestyle
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
an falscher Stelle kleinkariert: Korrekt ist, daß Lichtjahre eine Maßeinheit für Entfernungen ist. Das Jahre eine Maßeinheit für Zeiträume ist.
ABER - da es hier um astronomische Phänomene geht und sich auf empfangene elektromagnetische Strahlung (Licht) bezogen wird die sich mit Lichtgeschwindigkeit ausbreiten - deswegen ist die Angabe von 240 Mio. Lichtjahren sowohl eine Entfernungsangabe als auch eine Information wann das Ereigniss statt gefunden hat.

Nebenbei - "Vor 65 Metern endete der 2. WK" - das ist schlicht und ergreifend völlig daneben - wenn man die 65 Jahre in Metern ausdrücken wollte, dann wären das 65 Lichjahre also ~ 6,15×10^17 Meter.
Und schon die Entfernung Ende - Sonne wird in Lichtsekunden (ca. 500) angegeben - also ca. 8 Minuten 20 Sekunden.
Kommentar ansehen
05.01.2011 17:50 Uhr von slayniac
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Buckowitz: Bestimmt ist damit gemeint, dass es für das Mädchen das erste Mal war. Hach ja... Ich erinnere mich auch noch an meine erste Supernova.
Kommentar ansehen
06.01.2011 00:17 Uhr von JesusSchmidt
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@aspartam_gift: das mädel hat nicht in ein teleskop geschaut...
Kommentar ansehen
06.01.2011 01:32 Uhr von opportunity
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@aspartam_gift und desweiteren soll es Menschen geben, die sich tatsächlich schon von ´klein auf´ dafür interessiert haben.
Kommentar ansehen
06.01.2011 20:03 Uhr von FirstBorg
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tststs: Die Fehler wurden ja immernoch nicht korrigiert..... gaaaanz schlecht.....

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?