04.01.11 23:15 Uhr
 274
 

Sudan: Bringen Ölvorkommen im Südsudan den Frieden?

Der Süden des afrikanischen Staates Sudan verfügt über reichhaltige Bodenschätze. Experten vermuten hier Vorräte in einer Größenordnung von rund sechs Milliarden Barrel Öl. Doch derzeit stehen in dem Land zwischen Ägypten und Schwarzafrika alle Zeichen auf Spaltung.

Am 9. Januar dieses Jahres werden die Menschen im Süden des Landes über die Unabhängigkeit abstimmen. Beobachter rechnen damit, dass die Separatisten sich mit ihrem Anliegen durchsetzen werden. Doch trotz der möglichen Teilung des Flächenstaates geben Experten einem nachhaltigen Frieden gute Chancen.

Der Grund liegt in einer möglichen Arbeitsteilung. Während der Süden die Bodenschätze besitzt, verfügt der Norden über die notwendigen Pipeline, um das "schwarze Gold" zu transportieren. "Beide Seiten brauchen einander", bringt es eine Vertreterin der britischen NGO Global Witness auf den Punkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Öl, Frieden, Sudan, Ölvorkommen
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2011 23:15 Uhr von Rheinnachrichten
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Stichwort Darfur: Mehr als zwei Jahrzehnte lang gab es einen blutigen Konflikt zwischen dem muslimisch geprägten Norden und dem christlich geprägten Süden.

Es klingt verblüffend, aber die Arbeitsteilung der beiden möglicherweise dann unabhängigen Staaten macht Sinn. Es wäre ein gutes Beispiel, dass die Existenz von Erdöl zum Frieden führen kann. Bisher stand der Rohstoff eher für Krieg. Man darf es den Menschen wünschen.
Kommentar ansehen
04.01.2011 23:45 Uhr von ZzaiH
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ahh! da wird jemanden bald demokratie gebracht ;)
Kommentar ansehen
05.01.2011 05:43 Uhr von DeeRow
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nur, weil: irgendjemand meint, diese Arbeitsteilung könnte funktionieren und sie "bräuchten einander", heisst das nicht, dass nicht beiderseitige Fanaten darauf aus sind, ALLES zu besitzen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?