04.01.11 18:28 Uhr
 904
 

Medikament gegen Depressionen mildert den Rauchentzug

Bupropion wird weltweit am häufigsten gegen Depressionen eingesetzt. Nun haben zwei Forscherteams entdeckt, dass dieses Medikament eine angenehme Nebenwirkung hat.

Es wurden zwei Gruppen Szenen mit rauchenden Schauspielern gezeigt. Eine Gruppe bekam ein Scheinmedikament und die andere Gruppe bekam Bupropion. Beim ersten Test mittels Magnetresonanztomographie zeigten sich keine Unterschiede in der Aktivität des Gehirns.

Beim zweiten Test wurde nachgewiesen, dass das Gehirn der Gruppe, die Bupropion konsumierten, weniger nach einer Zigarette verlangte, als bei der anderen Gruppe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mario1985
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Wissenschaft, Medikament, Zigarette, Rauchen, Entzug
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2011 18:28 Uhr von Mario1985
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Hier zeigt sich wieder Nebenwirkungen können manchmal auch Positiver Natur sein, Nur es ist nicht von der Hand zu weisen dass sie meistens schlecht schlecht sind.
Kommentar ansehen
04.01.2011 19:17 Uhr von Mui_Gufer
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
ganz toll biste das eine los, haste das andere an der backe.
Kommentar ansehen
04.01.2011 19:26 Uhr von Mario1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mui-Gufer: in diesem Fall bewirkt das Medikament eine Verbesserung der Rauchentwöhnung. Wenn du Raucher kennst die aufhören wollen: denen fällt es meistens verdammt schwer, wenn sie im Fernsehen jemanden rauchen sehen, nicht selbst eine Rauchen zu wollen. Und dieses Medikament, eigentlich für Depressionen entwickelt, senkt messbar das Verlangen nach einer Zigarette in solchen Momenten.Daher doch eigentlich eher was gutes....
Kommentar ansehen
04.01.2011 19:28 Uhr von Mui_Gufer
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ach hör doch upp mit deinen belehrungen MARIO.
man hängt schneller an antidepressiva, als dir lieb sein kann
Kommentar ansehen
05.01.2011 10:44 Uhr von snoopy-0411
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DASS das Antidepressivum Bupropion (und auch Vareniclin - wie in der Quelle angegeben) auch unterstützend bei der Raucherentwöhnung wirkt, ist schon länger bekannt, also nichts Neues.
Lediglich die genaue Wirkungsweise war bis dato noch unbekannt.

Dieser Sachverhalt ist in diesem Beitrag leider missverständlich dargestellt; der Leser bekommt den Eindruck, als hätte man erst jetzt den positiven Einfluss des Medikaments auf die Raucherentwöhnung entdeckt.
Kommentar ansehen
06.01.2011 14:38 Uhr von floridarolf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieder mal: werbung für ein schlechtes pharma produkt das beste daran sind die starken nebenwirkungen und der profit den Dein Arzt damit macht forscherteam profit über heilung du bist system deutschland

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?
Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor
Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?