04.01.11 18:26 Uhr
 311
 

Computerspiele lösen Filme als Leitmedium der Beeinflussung ab

Computerspiele sind mittlerweile so präsent, dass sie durchaus die Wahrnehmung der Menschen beeinflusst. Medienwissenschaftler Prof. Gundolf S. Freyermuth hat nun in einem Interview geäußert, dass Computerspiele den Film als Trendsetter ablösen werden.

Computerspiele seien immer mehr eine Plattform um zum Beispiel neue Erzählformen zu erproben. Erst danach würden diese dann in Filmen genutzt. Dies sei früher genau anders herum gewesen.

Allerdings werden die beiden Medien trotzdem weiterhin nebeneinander existieren. Spiele würden aber andere Erfahrungen bringen als Filme. Deshalb werden Filme oder auch Theater nie verschwinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Film, Medium, Computerspiel, Wirkung, Beeinflussung
Quelle: www.spieleradar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Invasion der Roten Amerikanischen Sumpfkrebse in Berlin
Zirkulierendes Tumor-Erbgut ermöglicht Krebsfrüherkennung
Dubai entsalzt Millionen Liter Trinkwasser täglich aus dem Persischen Golf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2011 18:26 Uhr von Borgir
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Interessant. Aber ich denke dass so eine Ablösung bereits stattgefunden hat. Immerhin sollen Computerspiele ja auch verantwortlich für Amokläufe und ähnliches sein (zumindest wird das durch die Medien suggeriert).
Kommentar ansehen
04.01.2011 19:53 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@sosoaha: so schlimm es ist: Schau dich um und die Frage beantwortet sich von selbst.
Kommentar ansehen
04.01.2011 20:24 Uhr von NGen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
die stelle: mit dem ablösen von film und theater hätte man auch weg lassen können. also die frage stellt sich überhaupt nicht, oder hat der film seinerzeit etwa das buch aussterben lassen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?