04.01.11 17:44 Uhr
 288
 

Mexiko: Serienmörder gefasst - Eifersucht als Motiv

Ein 37-Jähriger, der bereits acht Morde gestanden hat, wurde nun von der mexikanischen Polizei in Gewahrsam genommen. Der schonmals wegen Mordes inhaftierte Drogendealer soll allein in der Stadt Ciudad Juárez fünf Frauen umgebracht haben, weil er sie der Untreue verdächtigte.

Ciudad Juárez ist die gewalttätigste Stadt im mittelamerikanischen Land. Immer wieder kommt es dort zu Morden zwischen rivalisierenden Gangs und an Frauen.

In den zehn Jahren zwischen 1993 und 2003 sollen fast 400 Frauen ermordet worden sein. Die Grausamkeit der Morde stieß damals schon auf großes Entsetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hirnfurz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Gewalt, Mexiko, Motiv, Eifersucht, Serienmörder
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: S-Bahnkontrolleure sollen Touristen über Tisch gezogen haben
Statistik: Drogenkriminalität auf deutschen Schulhöfen drastisch angestiegen
Italien: Helfer bergen drei Hundewelpen aus von Lawine verschüttetem Hotel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2011 06:17 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hätte man den nicht erschießen können? Auf der Flucht natürlich.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jack Black nennt Donald Trump einen "Charlie Sheen auf Crack"
Allah statt Darwin: Türkei streicht Evolutionstheorie aus dem Lernplan
Donald Trump stoppt den Import von Zitronen aus Argentinien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?