04.01.11 14:55 Uhr
 3.588
 

Klima: Die Meeresströmungen haben sich geändert

Ein Team von Wissenschaftlern aus der Schweiz, den USA, sowie aus Kanada haben jetzt mitgeteilt, dass sich die warmen und die kalten Meeresströmungen im Atlantik in den letzten 40 Jahren verändert haben.

Dabei habe das warme Wasser des Golfstroms, gegenüber dem kaltem Wasser des Labradorstroms an Bedeutung gewonnen. Beide Strömungen bestimmen das Wetter in Europa und Nordamerika und stehen wohl im Zusammenhang mit den jetzigen kalten Wintern und den heißen Sommern.

Nach Aussage der Wissenschaftler hat es solch eine Veränderung seit 1.800 Jahren nicht mehr gegeben. Die Forscher haben Korallen aus großer Tiefe untersucht, die schon Hunderte Jahre alt sind. Ihr Wachstum hat in den letzten 40 Jahren zugenommen, weil es durch das warme Wasser mehr Nahrung gibt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaftler, Klima, Untersuchung, Veränderung, Strömung, Korallen
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2011 15:24 Uhr von Alice_undergrounD
 
+5 |