04.01.11 15:00 Uhr
 9.952
 

Neue Rücklichter sollen Autos unverwechselbar machen

Mit neuen Heckbeleuchtungselementen wollen die Autobauer zukünftig die Einzigartigkeit ihrer Boliden betonen. Die neu gestalteten Rücklichter sollen so den Fahrzeugen eine individuelle Note geben. Möglicherweise wird dadurch für den folgenden Autofahrer leichter erkennbar, wer vor einem fährt.

Möglich macht das die LED-Technik. Zwar gibt es schon jetzt etliche Varianten von Heckbeleuchtungselementen. Experten versprechen, dass diese in Zukunft noch ungewöhnlicher gestaltet werden sollen. Die Autohersteller wollen auf diesem Weg auch von hinten unverwechselbarer werden.

Neben den Beleuchtungselementen selbst kommen weitere technische Neuerungen zum Einsatz. Dazu gehören dynamische Bremslichter oder sogenannte "adaptive Rückleuchten". Sie sollen sich den jeweiligen Sichtverhältnissen anpassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Technik, LED, Bremsen, Beleuchtung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2011 15:18 Uhr von uhrknall
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
Auch eine gute Idee: um den Einheitsbrei auseinander halten zu können.
Kommentar ansehen
04.01.2011 15:19 Uhr von Showtime85
 
+43 | -6
 
ANZEIGEN
Das ist doch nicht war: das der Spiegel so eine sch.eiss.e verfasst oder?
Hat etwa jetzt jedes auto die selben rückleuchten? nein!
Erkennt man ein auto an seinen Rückleuchten? jA!

Boah was fürn schwachsinnn.
Kommentar ansehen
04.01.2011 15:32 Uhr von jpanse
 
+63 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hätte noch einen Vorschlag: Automatische begrenzung der Geschwindigkeit auf 50 km/h wenn irgend so ein Vogel die Nebelschlussleuchte einschaltet, auf der Autobahn, bei 180...

Ach ja...die extreme Helligkeit der Blinker oder der Bremslichter von Autos die vor einem an der Ampel stehen ist auch belastend...Teilweise muss man ja befürchten das man Netzhautverbrennungen davonträgt.

[ nachträglich editiert von jpanse ]
Kommentar ansehen
04.01.2011 15:56 Uhr von datenfehler
 
+18 | -14
 
ANZEIGEN
ja suuupi! "Möglicherweise wird dadurch für den folgenden Autofahrer leichter erkennbar, wer vor einem fährt."
Und das ist positiv für den Straßenverkehr weiiiil??? Achja... Es geht nur um den hirnlosen Schwanzvergleich.
Man selbst fährt einen A3 und der Vordermann hat einen 5er BMW, das heißt, die gefühlte Schwanzlänge des Vordermans ist um den Faktor X,YZ höher. Man(n) ist dem anderen unterlegen.
Dass so denkende Menschen jedem gebildeten Menschen unterlegen sind, merken sie zum Glück nicht. *g*
Kommentar ansehen
04.01.2011 16:08 Uhr von Schwertträger
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@jpanse: Das war auch das ERSTE, was mir zu dem Thema einfiel.


Ansonsten sehe ich das auch so, dass man die Autos bisher auch schon relativ gut auseinander halten konnte.
Wenn jetzt neben der Einheitsfront einer Automarke auch noch das Einheits-Leuchtendesign kommen soll.... toll finde ich es nicht.
Kommentar ansehen
04.01.2011 16:15 Uhr von NoGo
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Nicht schlecht: Das ist gar nich sooooo schlecht wie hier alle tun.

Beispiel: ich fahre nachts auf einer geraden Straße entlang, vor mir 2 rote Lichter. Es geht bergab, Bremslichter gehen an. Plötzlich bleibt der Vordermann stehen, weil ein Reh über die Straße läuft. Ich habe praktisch keine Chance, festzustellen, ob der fährt oder steht, außer, dass die Lichter immer näher kommen, aber da kann es schon zu spät sein. Ich sehe ja immer nur die selben roten Lichter.

Besser: Dynamisches Bremslicht - bei leichtem Bremsen geht eine Reihe LEDs an, bei hartem Bremsen alle LEDs, wenn das Fahrzeug dann steht, wird daraus ein Lauflicht, meinetwegen Knight Rider oder sowas in der Art. Sieht nicht nur schick aus, sondern warnt den Hintermann auch.

Mit den LEDs hat man viel mehr Möglichkeiten, als mit Glühbirnen, also sollte man sie auch nutzen.
Kommentar ansehen
04.01.2011 16:25 Uhr von TeKILLA100101
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@NoGo: also sorry aber das is doch ma ein bisschen quatsch. wenn vor mir bremslichter angehen ist das für mcih auf jeden fall ein zeichen, dass ich mich bremsbereit halten muss.

wo kommen wir denn hin, wenn wir fahren und uns nur noch nach den bremsleuchten der vorderleute orientieren, ein lauflicht, zwei lauflichter, blinkende bremslichter. dann kocht jeder autohersteller wieder seinen eigenen brei und am ende weiss keiner mehr was was bedeutet....

nene so wie es ist ist es schon gut. find nur auch, dass die neuen led lichter an ampeln vieeeeeel zu hell sind. mir is das besoners bei VW fahrzeugen aufgefallen, das is echt ekelhaft. also helligkeit den sichtverhältnissen angepasst das wär ok aber keine lichtshow einbauen bitte!
Kommentar ansehen
04.01.2011 16:27 Uhr von Tuvok_
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
@datenfehler: Kannste deinen krankhaften Hass auf Autos mal woanders ablassen als bei SN ??? Danke Schnauze Weggetreten... Ach sorry habs vergessen sind ja noch Ferien... So zu allen anderen bzw NoGo
Die Technik des mehrstufigen Bremslicht gibt es schon ist in einigen Audi und VW Modellen in kleiner form schon Serie.
Ich weiss vom Golf 6 das dieser bei starker Bremsung die Warnblinker automatisch auslöst und die Bremslichter blinken meines wissens auch kurz mit. Ist ne gute Idee die man durchaus noch ausbauen könnte. Sollte aber Standartisiert sein damit nicht jeder Hersteller sein eigenes Lichtorgelkonzert einbaut.
I
Kommentar ansehen
04.01.2011 16:31 Uhr von mazel
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@NoGo / @TeKilla: Wovon ihr redet gibt es ja schon, jedenfalls für Vollbremsungen, und wie du schon sagst, jeder Hersteller kocht sein eigenes Süppchen (BMW bei Vollbremsung gehen die Nebelschlussleuchten an, bei Opel blinkt es wild usw. bei Peugeot und Renault auch, da aber die Bemseuchte) aber im Grunde eine gute Idee um eine normale Bremsung von einer Vollbremsung zu unterscheiden

[ nachträglich editiert von mazel ]
Kommentar ansehen
04.01.2011 16:45 Uhr von Showtime85
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich das so lese: traue ich mich schon gar nicht mehr auf die Straße.
Leute Augen auf im Straßenverkehr. Wenn das nicht mehr klappt ne Brille kaufen oder so.
Man kann wenn man aufpasst ganz gut erkennen ob einer steht oder bremst...

Die meisten Systeme gibt es schon. Diese News ist einfach nur schwachsinn.
Kommentar ansehen
04.01.2011 17:03 Uhr von brainbug1983
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@mazel: Und genau die Tatsache das da jeder sein eigenes Süppchen kocht macht das ganze wieder total unnötig. Drauf verlassen kann ich mich wenns Dukel ist eh nicht, da ich die Lichter um einiges früher seh als den Fahrzeugtyp, also egal was das Licht macht, ich muss von ner Vollbremsung ausgehen.
Mal sehen obs jemals klappen wird das sich verschiedene Hersteller auf EINEN Standard einigen, ich hab da leider noch so meine Zweifel, nicht nur bei der Bremslicht-Problematik...
Kommentar ansehen
04.01.2011 17:12 Uhr von Baran
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
vor mir fährt ein neuer benz WOW und jetzt soll ich einen freudentanz machen? Okay ein gutes hats ja Karossen mit viel technik und assistens programmen dann sehe ich bei wem ich mehr abstand halten muss, leute die alte autos fahren können es halt besser, ESP ESR LOL!!
Kommentar ansehen
04.01.2011 17:57 Uhr von cruzr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hab ich: da jetzt was missverstanden?
das mit dem hellen leuchten beim bremsen gibt es doch schon ewig? sonst leuchtet ja nur die begrenzungsleuchte hinten
naja ich finde die vielfalt schon jetz eigentlich groß genug
und ja ich stimme meinen vorrednern zu,
die von vw sind wirklich verdammt hell (passat z.b)
da brennts einen glatt die netzhaut weg :D
Kommentar ansehen
04.01.2011 18:34 Uhr von Tobi2412
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Und irgendwann Brems ich leicht, mein Auto blinkt blinkt im Diskostyle und alle hinter mir hauen die Vollbrems rein, weil sie nicht wissen ob ich stehen bleib oder nicht :D

StauCreator 5.1
Kommentar ansehen
04.01.2011 21:32 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
mein Fahrradlicht konnte das schon vor ca. 6 Jahren.
Da sind Wunschkennzeichen ja direkt sinnvoll - müsste nur noch so flexibel sein wie in USA :)

Ein paar Beispiele:
http://www.coolpl8z.com/...
Kommentar ansehen
05.01.2011 03:04 Uhr von datenfehler
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@Tuvok_: "Kannste deinen krankhaften Hass auf Autos mal woanders ablassen als bei SN ???"
hm.... tja... NEIN!

"Kannste deinen krankhaften Hass auf Autos mal woanders ablassen als bei SN ???"
Man merkts. Du Bub hast noch viel zuviel Zeit zum frech sein.

"Ich weiss vom Golf 6 das dieser bei starker Bremsung die Warnblinker automatisch auslöst und die Bremslichter blinken meines wissens auch kurz mit. Ist ne gute Idee die man durchaus noch ausbauen könnte. "
Ja. Das hat eine französische Marke vor den Deutschen schon gehabt. Leider auch keine deutsche Innovation, sondern hier hinken wir auch mal wieder hinterher. Aber schön, dass Leute, wie du, keine Ahnung davon haben und das ganze auf Audi, VW und Co. schieben. Kein Wunder, dass die deutschen Hersteller so gut dastehen. Die Leute haben keinen blassen Schimmer, wieviel aus dem Ausland kommt und was die alles besser können. *g*

Genau deßhalb lasse ich mein Gemeckere hier nicht. Ihr Auto-Gaga-Leute braucht etwas mehr Realität! Der deutsche Autofanatiker ist recht armseelig dran und das sollte sich endlich mal ändern...
Kommentar ansehen
05.01.2011 07:21 Uhr von weg_isser
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ datenfehler: Na Jungchen, geistern dir mal wieder nur Schw... im Kopf rum, solltest mal ein Arzt aufsuchen.

@ Internet-Vorstand

Dann schau mal auf Schulhöfen nach, worum es da in Gesprächen über Kleidung und Handys geht. Wobei, nicht nur auf Schulhöfen....

[ nachträglich editiert von weg_isser ]
Kommentar ansehen
05.01.2011 08:22 Uhr von J4CK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich erkenne in europa jeden wagen der vor mir faehrt.... wie es auf anderen kontinenten ist weiss ich nicht, in afrika habe ich VW´s gesehen die es hier nichtmal gibt
Kommentar ansehen
05.01.2011 09:46 Uhr von a_gentle_user
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ich sehe die rücklichter der anderen: allerdings so selten... da im rückspiegel ;)
Kommentar ansehen
05.01.2011 10:45 Uhr von frnkl221
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Rücklichter der Autos sind doch schon länger individuell designt.. und wenn sie es nicht wären würde es auch keinen umbringen.

Meiner Meinung nach sollten die Hersteller sich mal kümmern die LED dimmbar(er) zu machen. Ein Audi in der Nacht hinter sich und man hat verloren. Einfach nur blendend und unnötig


@ datenfehler:
DU bist auch leicht verblendet oder? Ich werde mir auch einen BMW holen, aber ncht um wie ein kleines Kind damit anzugeben, sondern weil ich seit meiner Kindheit von der Marke begeistert bin und sie sich richtig gut fahren.
Neider wie du sind eher das Problem in der Gesellschaft, und irgendwie typisch deutsch..
Als würde ein 70jähriger seine E-Klasse fahren weil er vor jungen Mädchen angeben will oder weil er denkt er sei damit anderen überlegen.. lachhaft
Kommentar ansehen
05.01.2011 15:02 Uhr von amor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warnblinker bei Vollbremsung sind vielleicht eine gute Idee.
Aber dieses Dauergeblinke und Gebremse von vor einem stehenden Autos ist bei Dunkelheit äusserst nervig.
Deshalb wäre es vorallem an Ampeln bei Dunkelheit schön, wenn nach vollzogener Bremsung bei Stillstand des Fahrzeugs das Bremslicht ausginge. Schliesslich wird das Auto ja nicht mehr verzögert.
Und bitte keine LEDs bei Blinkern.
Das weichere Blinken von Glühlampen ist wesentlich angenehmer.
Wären LEDs schon immer Standard und Glühlampen eine Neuerung: Jeder wollte sie haben.
Kommentar ansehen
05.01.2011 15:22 Uhr von luebbie29
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LED? Viel zu grell! Ich halte mehr von Abstandsassistand der automatisch abbremst wenn es soweit kommt, als diese dämlich zu hell aufleuchtenden LED Rückleuchten.Ständig muss ich die Sonnenklappe runterziehen wenn so ein Benz vor mir steht und mein ganzes Auto ist innen hell rot erleuchtet.Sowas müßte verboten werden.Darüber sollten sich die Hersteller mal Gedanken machen....jawoll!!!
Kommentar ansehen
07.01.2011 03:22 Uhr von lu10
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin für eine Total-: überwachung. Es lebe die Stasi.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?