04.01.11 14:35 Uhr
 173
 

Nach der EMEA prüft nun auch die FDA die Sicherheit von Wachstumshormon

Die Europäische Gesundheitsbehörde (EMEA) gab Anfang Dezember bekannt, dass sie die Sicherheit von Wachstumshormon (Somatropin) aufgrund von Bedenken einer Französischen Studie einer neuerlichen Prüfung unterziehen wolle. Die Amerikanische Food and Drug Administration zieht nun gleich.

Die Französische Studie hatte vermehrt Todesfälle bei Erwachsenen festgestellt, die Somatropin als Kinder erhalten hatten. Ob das Somatropin ursächlich für die Todesfälle verantwortlich ist, soll nun untersucht werden.

Wie die EMEA rät auch die FDA Patienten zurzeit davon ab, eine Therapie mit Somatropin zu unterbrechen. Solange die empfohlene Dosierung eingehalten werden, gebe es keinen Anlass, Somatropin nicht weiter zu benutzen. Der Benefit wird immer noch höher eingeschätzt als das Risiko.


WebReporter: swissestetix
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sicherheit, Gesundheit, Risiko, Wachstum
Quelle: blog.swissestetix.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

HIV: Kein Rückgang bei Neuinfektionen
Studie: Ein gebrochenes Herz kann genauso schwere Folgen haben wie ein Infarkt
Paris: Brandopfer überlebt dank Haut seines Zwillingsbruders

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?