04.01.11 14:35 Uhr
 168
 

Nach der EMEA prüft nun auch die FDA die Sicherheit von Wachstumshormon

Die Europäische Gesundheitsbehörde (EMEA) gab Anfang Dezember bekannt, dass sie die Sicherheit von Wachstumshormon (Somatropin) aufgrund von Bedenken einer Französischen Studie einer neuerlichen Prüfung unterziehen wolle. Die Amerikanische Food and Drug Administration zieht nun gleich.

Die Französische Studie hatte vermehrt Todesfälle bei Erwachsenen festgestellt, die Somatropin als Kinder erhalten hatten. Ob das Somatropin ursächlich für die Todesfälle verantwortlich ist, soll nun untersucht werden.

Wie die EMEA rät auch die FDA Patienten zurzeit davon ab, eine Therapie mit Somatropin zu unterbrechen. Solange die empfohlene Dosierung eingehalten werden, gebe es keinen Anlass, Somatropin nicht weiter zu benutzen. Der Benefit wird immer noch höher eingeschätzt als das Risiko.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swissestetix
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sicherheit, Gesundheit, Risiko, Wachstum
Quelle: blog.swissestetix.ch