04.01.11 11:44 Uhr
 336
 

Philippinen: Putzfrau findet toten Fötus in der Flugzeugtoilette

Eine Putzfrau fand an Bord eines Flugzeugs der Fluggesellschaft Etihad einen toten Fötus in der Flugzeugtoilette. Ärzte schätzen das Alter des Kindes auf fünf oder sechs Monate.

Die Mutter arbeitet wahrscheinlich wie hunderttausende Philippinerinnen als Hausangestellte in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Nach dem Fund in dem Flugzeug aus Abu Dhabi wird nach der Mutter gesucht.

Im September letzten Jahres wurde am Flughafen in Manila ein lebendes Neugeborenes in einer Mülltüte gefunden. Die Mutter gab an, vergewaltigt worden zu sein. Nach dem Auffinden des Kindes wollte sie es doch behalten.


WebReporter: MasterAK
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fund, Philippinen, Putzfrau, Fötus
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher auf Betreiben der Türkei in der Ukraine verhaftet
Frankreich: Mordpläne führende Politiker und Muslime durch Rechtsextreme
Tiefflug-Ehrenrunde: Air-Berlin-Pilot und Crew scheinbar suspendiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2011 17:47 Uhr von KamalaKurt
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist schlimm wenn Frauen vergewaltigt, geschwängert und dann verlassen werden. Es ist größte Dummheit ein nichtgewolltes Kind auf die Welt zu bringen um es dann zu töten. Es gibt doch einige Möglichkeiten die Schwangerschaft zu unterbrechen. Das ist für mich kein Mord. Aber ein zur Welt gebrachtes Kind seines Leben zu berauben ist abscheulich.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Kanzleramt möchte Last-minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?