04.01.11 08:51 Uhr
 13.311
 

USA: Kurz vor einem mysteriösen Vogelsterben starben auch 100.000 Fische

In den USA im Bundesstaat Arkansas sind kürzlich aus noch nicht geklärter Ursache ungefähr 5.000 Vögel tot vom Himmel gefallen (ShortNews berichtete).

Doch nun wurde berichtet, dass einen Tag vor dem Geschehen in einem 200 Kilometer entfernten Fluss ein weiteres Massensterben stattfand.

In einem 30 Kilometer langen Teilstück des Arkansas River wurden ungefähr 100.000 tote Fische entdeckt. Laut Wissenschaftlern passiere so etwas jedes Jahr, aber nicht in solchen Ausmaßen. Es wird davon ausgegangen, dass die Tiere einer Krankheit zum Opfer fielen. Untersuchungen stehen aber noch aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: 100, Krankheit, Tier, Fisch, Fluss, Arkansas, Vogelsterben
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Mord an Kim Jong Uns Bruder per Lautsprecher in Nordkorea verbreitet
Surflegende Kelly Slater fordert "Abschlachten" von Haien auf La Renunion
Fulda: Karnevalsverein wird bedroht und Rassismus unterstellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2011 09:19 Uhr von jpanse
 
+5 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.01.2011 09:20 Uhr von nocin
 
+46 | -2
 
ANZEIGEN
creepy: Bienensterben, Vogelsterben, Fischsterben... schwer was los da drüben. Hauptsache es gibt noch genug Rinder in Argentinien für die Burger.
Kommentar ansehen
04.01.2011 09:27 Uhr von U.R.Wankers
 
+30 | -4
 
ANZEIGEN
illegal giftmüll verklappt: nix mysteriös
Kommentar ansehen
04.01.2011 09:37 Uhr von SystemSlave
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Wohl zu viel Chemie im Wasser: Vielleicht hat Monsanto mal wieder einen seiner Gift Gen Experimente durchgeführt und das nennt man den Kollateralschaden
Kommentar ansehen
04.01.2011 09:39 Uhr von Artim
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
Wäre nicht das erste Mal, wenn sich herausstellt dass das Militär irgendwelche geheimen Tests durchgeführt hat. Vll erfahren wir das ja durch Wikilieak oder in 40 Jahren, wenn die Geheimhaltung aufgehoben wird und es kein Hahn mehr danach kräht.
Kommentar ansehen
04.01.2011 09:40 Uhr von Didatus
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Was testen die USA denn jetzt schon wieder? Sind wieder irgendwelche geheimen Tests am laufen? Wird eine neue "innovative" Waffe benötigt und das waren Tests das Prototypen? Heimlich Giftmüll entladen ist schon ja schon fast zu langweilig. Den USA traue ich mittlerweile alles zu.
Auf meiner persönlichen Liste der Terrorstaaten stehen die USA eh schon länger auf Nummer 1.
Kommentar ansehen
04.01.2011 10:03 Uhr von sv3nni
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
die haben sicher wieder mit HAARP rumgespielt
Kommentar ansehen
04.01.2011 10:21 Uhr von DelphiKing
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
FlashForward ... anybody? kwt
Kommentar ansehen
04.01.2011 10:32 Uhr von Heldentum
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ist: Racoon City vielleicht in der nähe?
Kommentar ansehen
04.01.2011 10:34 Uhr von DeeRow
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Solange: sie immer in geraden Zahlen sterben, ist alles ok.
Kommentar ansehen
04.01.2011 10:47 Uhr von kingoftf
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
Ok, dann benennen: wir mal die üblichen Verdächtigen:

Illuminaten

Bilderberger

Kreationisten

Chem-Trails

Haarp

Sarah Palin

Osama Bin Laden



Aber vielleicht weiss der Kopp-Verlag oder Zeitgeist was näheres
Kommentar ansehen
04.01.2011 10:59 Uhr von frazerelite
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
die vögel sollen sehr schlimm ausgesehen haben sowas passiert nicht beim aufprall dazu sind die zu leicht
die wurden in der luft durch einen harten zusammenstoß mit einem ufo getötet
Kommentar ansehen
04.01.2011 11:01 Uhr von Spaßbürger
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.01.2011 11:04 Uhr von DanisLegend
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
hat jemand: falshforward gesehn??
Kommentar ansehen
04.01.2011 11:18 Uhr von hlega3
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@kingoftf: Du hast die US Regierung und die Aliens vergessen

"Oh man, steckt mal die Verschwörungstheorien wieder weg, das ist Lächerlich."
Bringt leider nichts. Die meisten glauben wirklich an diesen schwachsinn
Kommentar ansehen
04.01.2011 11:20 Uhr von Jaybay
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Flashforward: kam mir auch als erstes in den Sinn, aber bei den ganzen Naturkatastrophen und Tiersterben, die sich in den USA das letzte halbe Jahr abgespielt haben, könnt ich mir so langsam auch den "Judgmentday" vorstellen..... Dauert bestimmt nimmer lang ;)
Kommentar ansehen
04.01.2011 11:20 Uhr von Artim
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@Spaßbürger: Dein Name ist Programm ?

Die USA haben bestimmt auch keine Angst vor einer Wal-Invasion und dennoch sterben viele Wale an den Folgen militärischer Einsätze (Sonar ect.).

Schau dir mal die Enthüllungen der letzten xx Jahre an, was an Soldaten und Zivilbevölkerung alles schon getestet wurde. Klar kann es auch eine biblische Bestrafung sein, doch liegt die erste Vermutung IMHO näher.

Eine mögliche Umweltkatastrophe ist auch nicht auszuschliessen.

[ nachträglich editiert von Artim ]
Kommentar ansehen
04.01.2011 11:54 Uhr von ThomasHambrecht
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist garantiert eine Strahlenwaffe die mit irgendwelchen Frequenzen (Ultraschall, Mikrowelle) in einem bestimmten Umkreis tötet. Wenn die Waffe erfolgreich an Tieren getestet wurde, soll sie bestimmt in Kriegsgebieten im Notfall gegen feindliche Soldaten eingesetzt werden. Pläne zu solchen Waffen gibt es seit dem 2. Weltkrieg.
Kommentar ansehen
04.01.2011 12:07 Uhr von damagic
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
vllt. ja auch ungewöhnliche elektromagnetische vorfälle wie beim film "the core"?

jedenfalls finde ich diese beiden vorfälle schon recht mysteriös...aber genauso klar war mir, dass (bei den vögeln) als allererstes sylvesterböller/-raketen als ursache genannt wurden...ja nee is klar, mit atomaren zusätzen oder wie bekommt man damit gleich 5000 vögel vom himmel???

[ nachträglich editiert von damagic ]
Kommentar ansehen
04.01.2011 12:08 Uhr von realCaleb
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Mr. Burns hat seinen radioaktiven Müll entsorgt.
Smithers stand Schmiere =D
Kommentar ansehen
04.01.2011 14:05 Uhr von no_trespassing
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hm...vielleicht wurden die auch vom Feuerwerk erschreckt.
Bei den Vögeln ist das offizieller Erklärungsversuch.
Kommentar ansehen
04.01.2011 14:19 Uhr von MrFloppy89
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
2012 kommt halt immer näher.
Kommentar ansehen
04.01.2011 16:23 Uhr von Galerius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aaah: 2012 geht die Welt doch unter. :´-(
Kommentar ansehen
04.01.2011 16:55 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das hat: scheinbar wirklich eine, ob absichtilich oder nicht, Gift entsorgt.
Die Vögel hatten alles samt auf diesem Fluß, wo auch diese Fische gelebt hatte, getrunken...

Fall gelöst!
Kommentar ansehen
04.01.2011 20:55 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wer weiß: schon wer da was in die luft oder ins wasser geleitet hat. weniger mysteriös als einfach traurig

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW-Landesregierung: Bundesregierung soll Wahlkampfauftritt Erdogans verhindern
Neuer Reisepass von Innenminister de Maiziere vorgestellt
PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?