04.01.11 09:05 Uhr
 293
 

Berlin: Wohnungsbrand in der fünften Etage eines Hochhauses

In einem Berliner Hochhaus erlitten am Montag sechs Menschen beim Brand einer Wohnung Verletzungen. Unter den Verletzten hat sich auch ein Säugling befunden. Wie aus einer Mitteilung der Feuerwehr hervorgeht, ist das Feuer am späten Montagnachmittag in der fünften Etage des Hochhauses ausgebrochen.

Die Ursache ist noch nicht bekannt. Die Feuerwehreinsatzkräfte mussten dort 18 Menschen herausholen und in Sicherheit bringen, davon sieben mit sogenannten Fluchthauben. Sechs Menschen mussten wegen des Verdachts auf Rauchgasintoxikation in einer Klinik medizinisch untersucht werden.

Die Löscharbeiten dauerten bis abends an. Über die Schadenshöhe gibt es noch keine Informationen. In letzter Zeit hatte es schon des Öfteren in Berliner Hochhäusern Brände gegeben.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Feuerwehr, Verletzter, Wohnungsbrand, Rauchvergiftung
Quelle: www.ad-hoc-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Hartz-IV-Familien haben Recht auf zwei Autos, aber nicht auf ein teures
Doppelmord-Prozess von Herne: Polizist beschreibt Angeklagten als gefühlskalt
Berliner Gericht stuft Mietpreisbremse als illegal ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Hartz-IV-Familien haben Recht auf zwei Autos, aber nicht auf ein teures
Bundespräsident verurteilt aggressive Proteste im Wahlkampf scharf
Doppelmord-Prozess von Herne: Polizist beschreibt Angeklagten als gefühlskalt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?