04.01.11 10:13 Uhr
 10.920
 

WikiLeaks behauptet: USA und Deutschland arbeiten an einem Spionagesatelliten

Glaubt man WikiLeaks-Dokumenten, entwickeln Deutschland und die USA einen leistungsstarken Satelliten, der der Spionage dienen soll.

Entsprechende Depeschen zwischen beiden Ländern wurden in einer norwegischen Zeitung veröffentlicht.

Getarnt sei das Projekt als Satellit für zivile Umweltzwecke. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln bestreitet aber eine derartige Entwicklung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thommyfreak
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Deutschland, Umwelt, WikiLeaks, DLR, Spionagesatellit
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2011 10:13 Uhr von Thommyfreak
 
+43 | -4
 
ANZEIGEN
Wird schon was dran sein. Die Technik entwickelt sich ja ständig weiter. Und das die Entwicklung bestritten wird, ist ja wohl logisch ;)
Kommentar ansehen
04.01.2011 10:20 Uhr von aczidburn
 
+68 | -3
 
ANZEIGEN
Dann wird es wohl nicht der erste sein.
Kommentar ansehen
04.01.2011 10:31 Uhr von FirstBorg
 
+43 | -63
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.01.2011 10:45 Uhr von ThePunisher89
 
+56 | -1
 
ANZEIGEN
Und ich ging davon aus, das es sowas bestimmt schon seit Jahren gibt.
Kommentar ansehen
04.01.2011 10:49 Uhr von tutnix
 
+37 | -10
 
ANZEIGEN
@FirstBorg: womit hat wl schonmal falsch gelegen?
Kommentar ansehen
04.01.2011 10:53 Uhr von Didatus
 
+16 | -19
 
ANZEIGEN
@tutnix: http://www.shortnews.de/...

"Ohne den Inhalt zu prüfen, haben Medien eine falsche WikiLeaks-Information verbreitet. In dieser war zu lesen, dass Michael Moores Film "Sicko" in Kuba verboten sei, was nicht stimmt."
Kommentar ansehen
04.01.2011 10:54 Uhr von Rex8
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Na und ;-)
Kommentar ansehen
04.01.2011 11:05 Uhr von derNameIstProgramm
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Immer eine Frage: der Sichtweise. Das DLR hat ja nicht abgestritten, dass an einem Satelliten mit hochauflösenden Kamera-Systemen gearbeitet wird. Dass man diese für Umwelterforschung aber auch für Spionage nutzen kann ist doch klar. Mit einem Küchenmesser kann ich auch Äpfel schneiden oder Menschen töten. Es ist doch immer nur die Frage, wer es am Ende alles nutzen wird. Wenn der BND dabei ist, wird wohl auch eine Spionage-Affine Verwendung eingeplant werden, wichtig ist aber wer das Geld gibt und wer am Schluss Zugriff auf die Ergebnisse hat.
Kommentar ansehen
04.01.2011 11:05 Uhr von Python44
 
+29 | -8
 
ANZEIGEN
@ FirstBorg: Wikileaks hat nichts Falsches veröffentlicht !!!

Wikileaks hats nur den Schmu zugänglich gemacht, den irgendwelche Diplomaten absichtlich oder aus Unwissenheit verzapft haben ! Und gewisse Reporter haben genau jenen Schmu für bare Münze genommen. Das ist etwas völlig anderes ;o)
Kommentar ansehen
04.01.2011 11:06 Uhr von tutnix
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
@Didatus: was hat wl damit zu tun? die haben einfach nur den schriftverkehr veröffentlicht, gelogen hat in dem fall der auf kuba stationierte amerikanische botschafter.
Kommentar ansehen
04.01.2011 11:08 Uhr von DeusExChao
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
mich wundert bloß: das die die chinesen nich mit ins boot geholt haben.
deutsche ingeneurskunst weil hochqualitativ,
in china gefertigt damit billig,
und von den amis genutzt um weiter weltpolizei zu spielen.

ich bezweifel aber ob das der erste is. ich schätz eher das die schon paar von der sorte im orbit haben, aber wikileaks die dokumente einfach noch nich veröffentlicht haben.

Gruß DeusExChao
Kommentar ansehen
04.01.2011 11:11 Uhr von Didatus
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@tutnix: Ja und? Wikileaks hat generall nichts anderes gemacht als Dokumente veröffentlicht, nur sollte man halt nicht davon ausgehen, dass der Inhalt der Dokumente richtig ist. Natürlich hat Wikileaks da nichts falsch gemacht, aber darum geht es doch auch gar nicht. Es geht einfach nur darum, dass die Wikileaks Dokumente nicht immer korrekt sind. Das die Wikileaks Organisation dazu nichts kann ist klar. FirstBorg hat ja auch nur geschrieben, dass man den Leaks von Wikileaks nicht mehr bedenkenlos vertrauen kann und damit hat er recht. Es hat niemand behauptet, dass die Wikileaks Organisation falsche Informationen verbreitet.
Kommentar ansehen
04.01.2011 11:19 Uhr von EvilMoe523
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Wo ist jetzt die News, wenn man davon ausgeht, dass der Staat sich sämtlichen technischen Mitteln für solche Zwecke bedient?

Bei der Anzahl an Satelliten im All, braucht man doch nicht mehr der Bevölkerung bekannt geben wofür der sein soll. ist doch Schwachsinn. :)

Also ich glaube da eher an einen neuen Wettersatelliten oder einen Satelliten für TV-Übertragungen als dass Wiki mal wieder rumspinnt und sagt "Eyyy damit wollen die in unser Schlafzimmer gucken"

Mal gucken wann die ersten WikiFans sich bedenkenlos Alu-Hüte basteln, weil Wiki es empfielt. ^^
Kommentar ansehen
04.01.2011 11:24 Uhr von TheCatstein
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Mal gucken wann die ersten WikiFans: vll. sollte man sich die idee mit den aluhüten patentieren lassen *gg*
Kommentar ansehen
04.01.2011 11:31 Uhr von hellerkopp
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
gut so: sollten wir vielleicht mit den russen, chinesen, Iranern, Nordkoreanern usw machen?

Macht ma vorschläge.
Kommentar ansehen
04.01.2011 11:31 Uhr von usambara
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
die DLR hat auch schon damals die G8-Proteste in Heiligendamm per Satellit überwacht
Kommentar ansehen
04.01.2011 11:41 Uhr von gugge01
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Onkel Sam auf Schnäppchentour! Ja die beliebten deutsch/amerikanischen Forschungsprojekte, man denke an die Senkrechtstarter VAK-191, VJ-101 und die DO-31, das Projekt „Glühwürmchen“/ „Lampyridae“ als leitungsfähigere F117 Konkurrenz und den X31 bei der sich die Amis die Schubvektorsteuerung haben entwickeln lassen!

Alle diese Projekte wurden in der Endphase von den Amerikaner „aufgegebnen“ aber erst nachdem alle für die USA wichtigen Teiltechnologien von den blöden Deutschen bis zur Nutzbarkeit entwickelt waren!
Ja und jetzt nach den ersten beeindruckenden Ergebnissen der BW-Aufklärungssatelliten will Onkel Sam also die Technologie der Hochauflösenden Radarbilderzeugung wie sie im BW- Satellitensystem SAR-Lupe eingesetzt wird, abziehen!

Ich bin sicher der gute Karl Theodor wird schon ganzschön feucht bei soviel neu-GIERIGEN Liebesblicken des Großen Bruders!
Kommentar ansehen
04.01.2011 11:48 Uhr von Mehlano
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Titel: Was ein schlechter News-Titel.
Als ob Wikileaks irgendetwas behauptet...
Kommentar ansehen
04.01.2011 11:51 Uhr von GLOTIS2006
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Kann mir jemand diese Veröffentlichung auch auf einer der Wikileaks-Seiten zeigen?

Kann da nichts finden.
Kommentar ansehen
04.01.2011 11:51 Uhr von J4CK
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
China?? China wuerde den sateliten kopieren....
Kommentar ansehen
04.01.2011 12:06 Uhr von Jerryberlin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Phh! Und wenn schon ...
Kommentar ansehen
04.01.2011 12:26 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Na und?
Kommentar ansehen
04.01.2011 12:29 Uhr von tutnix
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@Didatus: richtig, eben weil wl nur dokumente veröffentlicht und keine nachrichten verbreiten will, kann wl garnicht daneben liegen. wenn jemand daneben liegt, sind es die ersteller der veröffentlichten dokumente, dafür kann wl aber nichts.
Kommentar ansehen
04.01.2011 12:41 Uhr von datenfehler
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@FistBorg: "Wäre ja nicht das erste mal das Wikileaks falsch liegt.

Das inzwischen Wikileaks leaks bedenkenlos geglaubt werden finde ich bedenklich."
Dass die einen Satelliten gemeinsam entwickeln und unsere Steuergelder gemeinssam zum Fenster rauswerfen kann schon stimmen. Aber dazu brauchen wir nicht WikiLeaks.
Es ist tatsächlich bedenklich, wie hirnlos einfach WikiLeaks als Quelle verwendet wird, ohne dass einer nach echtheit und Quellen fragt...
Alleine die Unmengen an veröffentlichten Dokumenten lässt einen intelligenten Menschen skeptisch werden. So gehen Fälschungen und Poplusimus, der gegen bestimmte Regierungen gerichtet ist, locker leicht unter.
Naja... das gemeine Volk liest ohnehin kaum etwas von dem Zeug. Sie sehen ne News aus der Bild über Wikileaks und meckern...
Kommentar ansehen
04.01.2011 12:46 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
sososo: mal wieder ein Hinweis dass die grünen Wahnvorstellungen nur irgendwelchen Machtpolitikern dienen.

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?