03.01.11 22:45 Uhr
 1.706
 

Minden: Pizza-Fahrer rammt Auto und flüchtet sinnlos

In Minden (Nordrhein-Westfalen) war am gestrigen Sonntagnachmittag ein Pizza-Fahrer unterwegs.

Dabei rammte er einen entgegenkommenden Wagen, danach verließ er sein Pizza-Taxi und machte sich zu Fuß aus dem Staub.

Allerdings hatte die Polizei leichtes Spiel den Fahrer zu finden, da auf dem Pizza-Taxi, wie es üblich ist, die Telefonnummer aufgeführt war.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Auto, Pizza, Fahrerflucht, Minden
Quelle: www.mt-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt
Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2011 22:46 Uhr von Rheinnachrichten
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Die Überschrift: macht Sinn!
Kommentar ansehen
03.01.2011 23:09 Uhr von conetzin
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Man mag sich nicht vorstellen: was passiert wäre, wäre er sinnvoll geflüchtet

Schade um die Pizza.

[ nachträglich editiert von conetzin ]
Kommentar ansehen
03.01.2011 23:11 Uhr von mustermann07
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
wollte die Pizza zu Fuß zustellen, so wie es sich für einen verantwortungsvollen Pizzazusteller gehört...
Kommentar ansehen
03.01.2011 23:14 Uhr von penelope3582
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Hier bei uns vor der Haustür hat es auch mal einen Unfall von einem Pizzafahrer gegeben.

Das erste was er gemacht hat, ist zu dem Kunden gelaufen und hat die Pizza abgeliefert, und als er zurück kam war die Polizei auch schon da, die brauchen ja auch ihre Zeit.
Kommentar ansehen
04.01.2011 00:53 Uhr von JensGibolde
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
wie fährt man denn eine pizza? und wieviel ps hat die?
Kommentar ansehen
04.01.2011 02:05 Uhr von Starbird05
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
ich denke mal: Das da Alkohol oder Drogen im Spiel waren. Oder der Fahrer einen Schock hatte und nicht wusste was er da macht.

Ein PKW bei einer Unfallstelle stehen zu lassen, ist mehr als Dumm.

Das dümmste was man aber machen kann, ist im allgemeinen den Unfallort zu verlassen. Wenn man ein Unfall verursacht, ruft man die Polizei und sagt was los war, zahlt die glaube ich 30 Euro und den Rest macht die Versicherung.
Kommentar ansehen
04.01.2011 04:51 Uhr von DeeRow
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
starbird: ?

Du hast, glaube ich, 24 Stunden Zeit, dich zu melden. Das ist nicht dumm wenn man flüchtet, das ist evtl der Schock oder ein Fluchtinstinkt. Daher gilt man auch nicht sofort als Verbrecher.
Kommentar ansehen
04.01.2011 08:34 Uhr von RitterFips
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hätte: er es so wie die Tramper gemacht und wäre auf einem Felsen geritten, wäre ihm das sicher nicht passiert.
Kommentar ansehen
05.01.2011 07:40 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DeeRow Du hast keine 24 Stunden Zeit. Ich habe, weil ich in Eile war einen Wegweiser umgefahren. Dies war zwischen 2 Orten auf einer Straße die nicht sehr viel befahren war. Handy gab es zu dieser Zeit noch nicht.

ich beschloss auf die Polizeiwache zu fahren und den angerichtet Schaden zu melden. Dort erfuhr ich dann, dass ich Fahrerflucht begangen habe. Nach langen Eklärungen über die Sachlage lenkten dann die Polizisten ein und ich musste mich dann tagsdrauf nochmals bei ihnen melden.

Also, niemals den Unfallort verlassen. E ist ja auch nicht sinnvoll, denn da würde jeder ser weiss dass er zu viel Alkohol getrunken hat zuerst mal seinen Rausch ausschlafen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?