03.01.11 22:24 Uhr
 506
 

Studie: Kinderarmut in Deutschland ist "besorgniserregend"

In einer aktuellen Studie hat die Bertelsmann-Stiftung die soziale Gerechtigkeit in den 31 Mitgliedstaaten der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) unter die Lupe genommen. Deutschland kommt dabei über einen Platz im Mittelfeld nicht hinaus.

Wie die Initiatoren am heutigen Montag bekannt gaben, ist insbesondere die Kinderarmut "besorgniserregend". Untersucht wurden dabei unter anderen Strategien zur Armutsvermeidung, der Zugang zu Bildung, der Arbeitsmarkt oder die Generationengerechtigkeit.

In der Spitzengruppe lagen die skandinavischen Länder. Den letzten Rang belegte die Türkei. Deutschland kommt in der Untersuchung der Bertelsmann-Stiftung auf einen 15. Platz. Besonders bei Armutsvermeidung, Bildung und Arbeitsmarkt gäbe es Defizite. 10,8 Prozent der deutschen Kinder gelten als arm.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Studie, OECD, Kinderarmut
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2011 22:24 Uhr von Rheinnachrichten
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Eine interessante Studie mit weiteren interessanten Zahlen. Wie schon bei PISA zeigt sich, dass die ideologischen Debatten in der deutschen Politik offenbar dazu geeignet sind, die eigentlichen Probleme zu ignorieren. Das sollte nicht sein, ist aber leider so.

Ich meine, beides - soziale Gerechtigkeit und Bildung - haben sehr viel gemeinsam. Und dass in Deutschland Bildungserfolg und der Geldbeutel der Eltern stärker als anderswo zusammenhängen, wirft ein bezeichnendes Bild auf die Situation.
Kommentar ansehen
03.01.2011 23:05 Uhr von Mass89
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
naja, solange sich bei dem deutschen Moralbegriff, was die Güterallokation betrifft, sich nicht etwas ändert, werden wir wohl weiter abrutschen.
Manager wie beispielsweise unser werter Herr Nonnenmacher, die offensichtlicherweise Staatsbetrug betreiben und dafür von Justizia nicht zu 15 Jahren Haft verurteilt werden können (für die Millionen, die er aus meiner Sicht an Staatshilfen gestohlen hat, sollte es einer Anklage auf Basis der Veruntreuung doch hinkommen) -solange werden wir eine immer stärkere Kluft zwischen Arm und Reich haben. Normalerweise wähle ich konservativ - mittlerweile bin sogar ich längst gekippt.

Wutbürger 2011 bleib wach!
Kommentar ansehen
04.01.2011 00:44 Uhr von Hanno63
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
es ist allgemein und entgegen den Behauptungen üblich gerne Leute mit Hauptschulabschluss und praktischen Fähigkeiten jedem höheren Schul-Abschluss vorzuziehen, denn ein begabter Azubi ist besser als ein "nur" theoretischer "Besserwisser" und man spart sich viel Ärger.
Wer weiss was er will ist immer besser als ein Utopist mit "höheren" Ambitionen.
Auch das Märchen mit den über 50-jährigen und schwer Arbeit zu finden ,..."ist" ein Märchen, denn viele Firmen brauchen Erfahrungs-Typen und weniger Sprücheklopfer und ein 50-jähriger ist meistens noch fit und besser als ein "Spring-ins-feld" mit 3-facher Fehler-Quote.
Was nützt denn eine Sache dreimal schnell zu machen bis es funktioniert , wenn ein Profi "etwas" langsamer ,aber bestimmt "nur" einmal braucht, noch ruhig und sicher arbeitet, dabei aber nur Minuten länger braucht.
Diese ganzen Sprüche warum man keine Arbeit findet sind nur teilweise real.
Ich habe immer nur nach diesen Regeln meine Leute sortiert und bin immer gut damit gefahren, im Gegensatz zu den "modern und karrieregeil" denkenden Menschen, mit ihren obligatorischen , voraussehbaren Pannen und "das" auch noch unter harten Konkurrenz-Bedingungen im Gewerbe..

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
04.01.2011 10:11 Uhr von derSchmu2.0
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kinderarmut wird bald abgeloest durch die Armut an Kindern....also wird sich das Problem von selbst loesen...bis wir dann ein neues Problem haben, aber moment mal, das ist dann ja nicht mehr unser Problem...sondern das der naechsten Generation...und wenns die garnicht mehr gibt? Ja dann haben wir keine Probleme mehr...wow, so einfach ist das...
Kommentar ansehen
04.01.2011 15:41 Uhr von Hanno63
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@derSchmu2.0...bisschen doof , denn es ist gut so Seit über 30 Jahren (ca.1972) gibt es die internationale Geburten-Kontrolle ,..d.h.::
Da wir ca.7 Milliarden (9 Nullen) Menschen und "nur" für ca. 600 Millionen (nur 8 Nullen) = 1/10 ,..genug zum Essen haben , wird da eine Begrenzung auf 2 Kinder gemacht.
Sogar China , früher "sehr oft" ca. 10 -15 Kinder (statt Namen oft nur nummeriert),...
sind da heute nur noch 1 Kind erlaubt und ein 2. K. nur mit Sondergenehmigung , ansonsten härteste Strafen bis zum Kindes-Entzug.
Auch in Süd-Amerika und überall wird danach gehandelt.
Und wenn wir etwas unsere Aussenstände eintreiben z.B. viele Hotels in der Türkei sind mit Arbeiter-Gelder (ca. 100-200 € im Monat,,..früher DM) von türkischen Leuten, oft über 30 Jahre lang , in der BRD bezahlt bzw. gespart worden , für Gewinnversprechen bei Zuhältern "angelegt" (z.B. Hamburg) und ähnlichen Leuten.,... nur die Gewinne werden jetzt langwierig mit Gerichts-Verhandlungen erst eingeklagt , da viele dieser Bauherren inzwischen (ohne Hotels zu renovieren) mit dem Gewinn verschwunden sind. Da sind Millionen noch offen.
Dann: ,...alle in Deutschland versicherten Türken haben damit auch oft , für direkte Verwandte (auch in der Türkei) automatisch Mitversicherung (z.B. Kranken-V.),..
auch Millionen-Beträge ,..
usw.
Wenn also die Verschwendung bereinigt wird,
sind auch unsere Gelder (Renten, Versicherungen usw. )..
ausreichend und diese Sprüche : wir brauchen mehr Kinder .?? ...totaler Blödsinn.
Nur die damals arbeitslosen Terror.Türken (die welche auch der Sarrazin ja auch "nur" meint) , die hatten oft den Drive :
als rücksichtslose und unverantwortlich dumme Menschen,..:
viele "ganz früh" schon (bevor das Gehirn wach wird mit 15 /16 Jahren) und vor dem Kinderrgarten-Alter , also bevor ein Kind das Begreifen lernt :..aber voll.im Sinne der Mullah´s und Grossmufti´s (die wahren "einzigen" "Allah´s" als Gesetzgeber).schon auf Koran und Islam programmiert und
damit später noch mehr Wähler für den Islam in unsere Gesellschaft und der Gesetzgebung einzuschleusen.
Damit sollte mal die islamische Gewalt des "islamistischen" Teils der Muslime gefördert werden , versucht wurde es ja , nur viele Kinder lernten inzwoischen das Denken und entschieden sich für ein friedliches und freies Leben im Islam.
Auch wenn es damals ja "einige" schuldige Leute gab mit ihren Sprüchen des Hasses:
z.B.
das Hetzen... von den ach "so toleranten" Islamherrschaften (eher wohl "Islamisten") aber "niemals" Laiszisten,..
die Herren welche gerne frech fordern:

Türkischer Präsident Tayyip Erdogan:
"Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten."
Quelle: Die Welt
--------------------------- ----------------------
Erbakan, bis 1997 Ministerpräsident der Türkei:
"Unser Ziel ist es, auf dem europäischen Kontinent Wurzeln zu schlagen und dort in Ruhe und gemäß den Gesetzen zu leben, so dass eines Tages vielleicht ganz Europa muslimisch ist."
Quelle: The middle east media research institute (MEMRI)
---------------- ---------------------
Vural Öger (Öger-Tours), SPD-EU-Abgeordneter:
"Das, was Sultan Süleyman mit der Belagerung Wiens 1683 begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen, verwirklichen".
Quelle: Größte Türkische Zeitung "Hürriyet"

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
05.01.2011 12:50 Uhr von DEMOSH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Schere wird immer größer: Angela Merkel hat nur eins bewegt:
Den Abstand zwischen arm und reich vergrößert.
Darauf ist so noch stolz.
Pfui.
Ihr Vater der Stalinist Pastor Kasner ist ihr Vorbild.
Was sagt der Pastor:
Du machst die Leute arm.
Ich halt sie dumm.
Das sind christliche Werte.

[ nachträglich editiert von DEMOSH ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?