03.01.11 17:57 Uhr
 812
 

Noch nie waren in Deutschland mehr Bürger in bezahlter Arbeit als 2010

Noch nie hatten in Deutschland mehr Menschen bezahlte Arbeit als im Jahr 2010. Das Statistische Bundesamt gab bekannt, dass im letzten Jahr durchschnittlich 40,37 Millionen Menschen gearbeitet haben. Das sind 197.000 Menschen mehr als im Jahr 2009.

Die Statistiker begründeten diese guten Zahlen damit, dass sich die deutsche Wirtschaft nach der Rezession 2009 schnell erholt hätte. Neben den guten Zahlen bei den Beschäftigten wurde auch bekannt gegeben, dass es insgesamt 7.000 Menschen mehr gäbe, die selbstständig tätig seien.

Betrachtet man die verschiedenen Wirtschaftsbereiche einzeln ist jedoch festzustellen, dass die Entwicklung sehr unterschiedlich vonstatten ging. So stieg die Zahl der Erwerbstätigen zum Beispiel im Dienstleistungsbereich um 330.000 Menschen, wohingegen die Industrie 136.000 Beschäftigte verlor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Arbeit, Bürger, Statistisches Bundesamt, Beschäftigung
Quelle: www.tagesschau.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2011 18:04 Uhr von Borgir
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@Aguirre: und?
Kommentar ansehen
03.01.2011 18:05 Uhr von Katzee
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Wieviele: Menschen können aber heute von ihrem Job leben? Wieviele Menschen brauchen inzwischen mindestens 2 Jobs, um über die Runden zu kommen? Gerade im Dienstleistungsgewerbe werden gerne Mini-Jobs und Hungerlöhne angeboten. - Was sagt die Statistik darüber?
Kommentar ansehen
03.01.2011 18:06 Uhr von Borgir
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
@Katzee: darüber gibt es keine, denn das würde ja schlecht aussehen für die Politik, die sich viel lieber in schöngeredeten Zahlen sonnt.
Kommentar ansehen
03.01.2011 18:49 Uhr von anderschd
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Selbst wenn das stimmen: sollte werden im Dienstleistungsbereich, wo die meisten Jobs entstanden sein sollen, mit die niedrigsten Löhne gezahlt.
Ob also diese 330000 wirklich vom Staat unabhängig leben ist deshalb noch nicht geklärt.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
03.01.2011 19:11 Uhr von killerkalle
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
REVOLUTION: is now .....
Kommentar ansehen
03.01.2011 19:43 Uhr von CroNeo
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Blödsinn, die Zahlen sind durch sinnlose Maßnahmen, 1€-Arbeitsplätze sowie Zeitarbeit stark geschönigt. Das wird seit Jahren schon so gehandhabt.
Kommentar ansehen
03.01.2011 20:18 Uhr von Glasherz
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@CroNeo: Ich stimme dir vollkommen zu. Man zeigt uns immer nur geschönte Statistiken. Ich würde einiges dafür geben, mal eine ungeschönte Statistik zu sehen. Wahrscheinlich würden wir da noch ziemlich staunen, obwohl wir ja eigentlich schon wissen, dass es schlimmer ist.

[ nachträglich editiert von Glasherz ]
Kommentar ansehen
03.01.2011 20:45 Uhr von jupiter12
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
....mehr als: 15 stunden die woch reichen um VOLLZEIT zu arbeiten.
Und man ( Frau ) ist raus aus der statistik!!!
Kommentar ansehen
03.01.2011 20:49 Uhr von shadow#
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Nein. 1 Euro ist keine Bezahlung, sondern eine Frechheit.
Kommentar ansehen
03.01.2011 21:57 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ein job: der den arbeitnehmer alleine nicht unterhalten kann ist kein JOB!

alles was noch zusätlich an staatlicher fordert, sollte abgeschafft werden. denn das ist nichts weiter als subventionen die da an den arbeitgeber gehen. und das darf nicht sein.

wenn ein unternehmen sich mit löhnen 10€ und aufwärts nicht am makrt halten kann, denn hat es nicht verdient zu existieren.
Kommentar ansehen
03.01.2011 22:00 Uhr von maretz
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
mich: würde eines intressieren: Zählen z.B. 1-Euro-Jobs in der Statistik auch als "bezahlte Arbeit"? Oder wenn die Leute in eine Bildungsmaßnahme bzw. in ein Praktikum geschickt werden?

Intressant wäre doch mal: Wie hat sich denn das durchschnittseinkommen entwickelt? Wenn wirklich mehr Menschen in einem realen Vollzeitjob gegangen sind - dann müsste ja das durchschnittseinkommen ansteigen... Zählen aber 1-Euro-Jobs dazu (und das glaube ich) dann würde das durchschnittseinkommen sinken da diese Leute das runterziehen. Und DANN hat man ne Aussage wie sich Deutschland entwickelt hat. Aber nur weil ich Leute von eine Statistik in die andere Schummel ist das für die Wirtschaft immernoch egal...

(Und ja, ich gebe zu das ich diesen Statistiken kein stück traue - da ich unserer Regierung nicht ansatzweise vertrauen kann... Ich würde eher jedem Knastinsassen vertrauen - denn da weiss man wenigstens das die Person kriminell ist... Unser ganzer Regierungsapparat ist m.E. nicht besser - nur tun die so als wären die ehrlich und würden alles für das Volk tun...)
Kommentar ansehen
03.01.2011 22:39 Uhr von Rheinnachrichten
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Wer: die Wahrheit als Lüge bezeichnet, für den wird die Lüge zur Wahrheit.

Das Bundesamt zählt alle sozialversicherungspflichtigen Jobs, so einfach ist die Sache. Da ist wenig Spielraum für Lügen, aber offenbar viel Platz für Verschwörungstheorien.

Und es beweist, dass Zeitarbeit und geringfügige Beschäftigung eher zu den Ausnahmen zählen, auch wenn einige linke Kritiker das nur sehr, sehr, sehr ungerne hören, zerstört es doch die Grundlagen ihrer sozialutopistischen Argumentation.
Kommentar ansehen
03.01.2011 23:14 Uhr von anderschd
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@rhein: Gutgläubige Argumentation wie deine, bringt auch nix.
Die Zeitarbeit nahm 2010 wieder um rd 30% zu.
Da von Ausnahmen und Irrelevanz zu reden ist weit weg von der tatsächlichen Lage.
Niedrig bezahlte Job, Aufstocker?, bringen dem Saat gar nix.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
04.01.2011 08:20 Uhr von sünder
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Es Lebe: der moderne Sklavemarkt. Glauben die da oben wirklich, das wir so doof sind.
Kommentar ansehen
04.01.2011 08:44 Uhr von Lawelyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...
Kommentar ansehen
05.02.2011 06:20 Uhr von MagicHexe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ohne Kommentar: schaut einfach mal hier....

http://www.videogold.de/...


Das sagt alles aus!

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?