03.01.11 17:24 Uhr
 91
 

Russland: Drei Regierungskritiker in Haft

Am 31.12. protestierten einige Regierungskritiker gegen die Politik von Dmitrij Medwedew und Wladimir Putin, darunter auch drei hochrangige Oppositionspolitiker. Diese wurden jetzt zu mehrtägigen Haftstrafen verurteilt.

Offizielle Begründung für diese Verurteilung lautete "ungehorsam gegenüber der Polizei". Einer dieser drei Politiker war Boris Nemzow, der schon 1997-1998 stellvertretender Ministerpräsident war. Diese Verurteilung von Oppositionellen war die erste seit über einem Jahr.

Am Silvester-Tag finden regelmäßig Demonstrationen in Moskau statt. Die Opposition verweist mit der Demonstration auf die in der Verfassung verankerte Versammlungsfreiheit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mario1985
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Haft, Opposition, Verhaftung, Kritiker, Oppositionelle
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wilde: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2011 17:24 Uhr von Mario1985
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was in der Verfassung steht und was wirklich passiert sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Einerseits will Russland so westlich wie möglich wirken, andererseits dann solche Aktionen wie sie eigentlich in einer "Ein-Mann-Regierung" vorkommen.
Kommentar ansehen
03.01.2011 18:50 Uhr von DeeRow
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"mehrtägigen Haftstrafen": Also in Russland wäre das für mich noch die schönste Verurteilung.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?